Holzverkauf und Holzpreise

Holz-Hybridbau an der Uni Hohenheim eingeweiht

Bearbeitet von Martin Steinfath

Der Neubau an der Uni Hohenheim ist das erste Laborgebäude in Baden-Württemberg, das als Holzhybrid-Bau konzipiert wurde. Am 25. Oktober 2021 konnte das Gebäude an die Universität Hohenheim übergeben werden.

Die Landesanstalt für Bienenkunde an der Universität Hohenheim in Stuttgart forscht an nachhaltigen Lösungen für aktuelle Herausforderungen der Bienenhaltung in Baden-Württemberg und darüber hinaus. Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit setzt nun auch ihr Gebäude: Das zweistöckige Niedrigenergiegebäude vereint auf über 1.200 m2 Nutzfläche Labore, einen Imkerei- und Werkstattbereich sowie Büros und Seminarräume. Auf dem begrünten Flachdach befindet sich eine Photovoltaik-Anlage. Für den Neubau investierte das Land 10,4 Mio €. Am 25. Oktober 2021 wurde das Gebäude feierlich an die Universität Hohenheim übergeben.

Durch die umfangreiche Verwendung von Holz sowohl im Tragwerk, für die Fassade als auch im Innenausbau erreicht das Gebäude eine besonders hohe Punktzahl bei der Ökobilanzierung. Zur Optimierung von Heizung, Kühlung und Lüftung wurden detaillierte thermische Gebäudesimulationen durchgeführt und Passivhausstandards in der Gebäudehülle umgesetzt. Auf dem begrünten Flachdarf befindet sich eine Photovoltaik-Anlage. Als nächster Schritt wird eine Zertifizierung gemäß dem Bewertungssystem ‚Nachhaltiges Bauen‘ angestrebt – ein Pilotprojekt für ein Laborgebäude in Baden-Württemberg.

Infos: www.uni-hohenheim.de

Universität Hohenheim