ABO
Holz eignet sich nicht nur zum Heizen

Holz eignet sich nicht nur zum Heizen

Hessisches Holz eignet sich nicht nur zum Heizen, sondern auch zum Sitzen. Das sagte Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich am 21. März in Dillenburg. Gemeinsam mit Landrat Wolfgang Schuster und Bürgermeister Michael Lotz enthüllte sie am Tag der Wälder beschriftete Sitzgelegenheiten aus Massivholz. Diese Holzquader seien laut Puttrich Botschaften für den hessischen Wald und sollen die Bürger auf das vielfältige Angebot, das der Wald ihnen bietet, aufmerksam machen.
„Der hessische Wald bietet ausreichenden Lebensraum für Tiere und Pflanzen und sichert zahlreiche Arbeitsplätze. Darüber hinaus sollte man nicht vergessen, dass der Wald viel Erholung schafft; indem er zum Verweilen und Ausruhen einlädt“, betonte die Umweltministerin und sagte weiter: „Wir sind das waldreichste Bundesland. Und das sollten wir uns erhalten“. Deswegen beteilige sich die Hessische Landesregierung mit einer Reihe Veranstaltungen – von Exkursionen und Ausstellungen hin bis zur Waldlesung – am Internationalen Jahr der Wälder. „Nur wenn wir der Bevölkerung verdeutlichen, was der Wald leistet, erreichen wir einen sorgsamen Umgang“, sagte Puttrich.
Die Vereinten Nationen haben im Dezember 2006 das Jahr 2011 zum Internationalen Jahr der Wälder erklärt, um auf die Bedeutung des Waldes hinzuweisen. Wälder und eine nachhaltige Waldbewirtschaftung können maßgeblich zur nachhaltigen Entwicklung, zur Armutsbeseitigung und zur Erreichung der international vereinbarten Entwicklungsziele beitragen.
Nähere Informationen zum Internationalen Jahr der Wälder gibt es bei den Forstämtern und unter www.wald2011.de.
HUEMLV

Auch interessant

von