ABO

Chinas Rundholz-Hunger wird größer

Ein Verbot einer kommerziellen Holznutzung in Naturwäldern wurde von Chinas Regierung erlassen, um jahrzehntelanger Übernutzung entgegenzuwirken. Dies wird nach Expertenmeinung in diesem Jahr zu einem Rückgang des verfügbaren Rundholzes um 5 % im Land führen, berichtet Timberbiz.com.au. Seit 2013 ist die Holzproduktion in China von mehr als 80 Mio. Fm auf weniger als 60 Mio. Fm gesunken, und das Holzeinschlagsverbot in den Naturwäldern dürfte weitere drei bis fünf Jahre zu Engpässen führen. Gordon Culbertson von Forest2Market hob hervor, dass der starke US-Dollar und der gesunde US-Holzmarkt chinesische Käufer dazu veranlassen könnten, zusätzliches Rundholz vor allem aus Australien und Neuseeland zu importieren.

Derzeit kontrolliert Neuseeland mit 36 % den größten Anteil am chinesischen Markt für importiertes Rundholz, gefolgt von Russland mit 24 % und den USA mit 13 %.

holzkurier.com

Auch interessant

von