Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Forstamtsleiter Ronny Kolb (l.), sein Nachfolger Sebastian Vocilka (r.) und Regionalleiter Helmut Seitel bei der Amtsübergabe

Hessisches Forstamt Dieburg unter neuer Leitung

Sebastian Vocilka übernahm am 1. Oktober die Leitung des hessischen Forstamts Dieburg. Sein Vorgänger Ronny Kolb wechselte als Leiter an das HessenForst-Forstamt Beerfelden.

Der neue Forstamtsleiter in Dieburg ist Sebastian Vocilka. Nach Abschluss des Referendariats 2016 im Forstamt Lampertheim war Vocilka als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Freiburg tätig. Seit 2017 war Vocilka Bereichsleiter Produktion im Forstamt Beerfelden und dort verantwortlich für den Holzverkauf und die Jagd. „In Dieburg warten sicherlich ganz andere Aufgaben auf mich als in Beerfelden, nicht nur durch den Wechsel auf die Forstamtsleitung. Die Waldschäden durch die Trockenheit zeigen sich hier nochmal anders und werden im Ballungsraum natürlich auch anders betrachtet. Dadurch bekommt unser Handeln im Wald aber auch ein besonderes Gewicht. Ich sehe hierin eine besondere Herausforderung, auf die ich mich schon sehr freue“, sagte Vocilka zum Amtsantritt.

Helmut Seitel, HessenForst Regionalleiter und zuständig für die südhessischen Forstämter, betonte die besondere Bedeutung des Waldes: „Der Wald ist Erholungsraum für Menschen, Grundwasserschützer, Sauerstoffproduzent und hat vielfältige ökologische Funktionen. Ich bin sicher, dass Sebastian Vocilka es verstehen wird, diese multifunktionalen Ansprüche an den Wald zu erfüllen und wünsche ihm eine gute Partnerschaft mit den Vertretern der waldbesitzenden Städte und Gemeinden.“

Kolb übernimmt Leitung im Forstamt Beerfelden

Vocilkas Vorgänger ist Ronny Kolb, der das Amt 2017 angetreten hatte. Er wechselte jetzt als Forstamtsleiter ins Forstamt Beerfelden und ist dort näher an der Heimat. „Insbesondere die außerordentlich gute Zusammenarbeit mit den Kommunen wird mir in Erinnerung bleiben“, betonte Kolb. Obwohl die wirtschaftliche Lage in den Kommunen angespannt ist, habe es stets eine sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit gegeben. Auch der Aufbau des Holzkontors Darmstadt-Dieburg-Offenbach, das den Holzverkauf von 13 betreuten Kommunen übernimmt, habe hervorragend funktioniert. Seitel sprach ihm noch einmal besonderen Dank aus und betonte, dass auch Kolb ein Garant für eine nachhaltige Forstwirtschaft im Forstamt Dieburg war.

Hintergrund

Das Forstamt Dieburg ist ein von Kommunalwald geprägtes Forstamt im südhessischen Ballungsraum. Es ist verantwortlich für rund 5.000 ha Wald des Landes Hessen und etwa 10.000 ha Kommunal- und Privatwald in insgesamt neun Revierförstereien. Die Bewirtschaftung erfolgt naturnah und in enger Abstimmung mit den Waldeigentümern. Das Forstamtsteam zählt 30 Mitarbeiter.

Quelle: HessenForst

Auch interessant

von