ABO

Hessen: Beschwerdestelle für Unternehmer und Forstbedienstete eingerichtet

Im Zuge einer Initiative des Landesbetriebs Hessen-Forst und der Arbeitsgemeinschaft für forstwirtschaftliche Leistungen Hessen e. V. (AfL-Hessen e. V.) wird ab Mai eine gemeinsame Beschwerdestelle für Unternehmer und Forstbedienstete in der Landesbetriebsleitung Kassel eingerichtet.

„Wir wollen auch nach dem landesweiten Start des neuen Vergabeverfahrens  nicht über-, sondern − so wie bisher − miteinander sprechen, wenn Probleme auftreten.  Daher richten wir gemeinsam mit dem Verband der Forstunternehmer diese Anlaufstelle ein. Das schafft im Interesse der Beteiligten Transparenz und unterstützt einheitliche Maßstäbe bei der Auftragsvergabe von Forstdienstleistungen auf Grundlage von Rahmenvereinbarungen „, betont Michael Gerst, Leiter des Landesbetriebs, anlässlich eines Treffens in Kassel. „Uns geht es darum, eventuell auftretende Schwierigkeiten frühzeitig zu begegnen“, so der Landesbetriebsleiter.
 
Klaus Wiegand, der Vorsitzende der AfL-Hessen e. V. geht davon aus, dass beide Seiten nur Vorteile in einer gemeinsamen Beschwerdestelle haben werden: „Bislang haben wir schon gut zusammengearbeitet. Durch diese offizielle Adresse können Beschwerden aber direkt bearbeitet sowie schnelle und unbürokratische Lösungen gefunden werden.

Hessen-Forst
 
Die Beschwerdestelle kann bei den nachfolgend genannten Institutionen erreicht werden:
 
Hessen-Forst
Landesbetriebsleitung
Bertha-von-Suttner-Straße 3
34131 Kassel
Telefon: 05 61 / 31 67 – 0
Fax: 05 61 / 31 67 – 1 01
E-Mail: ZentralerEinkauf@forst.hessen.de
Internet: http://www.hessen-forst.de/kontakt/anregungen.htm
 
AfL-Hessen e. V.
Geschäftsstelle
Dorfstraße 41
34632 Jesberg
Telefon: 0 66 95 / 2 10
Fax: 0 66 95 / 91 16 63
E-Mail: klauswiegand@gmx.de
Hessen-Forst

Auch interessant

von