ABO
Hermine Hackl wird neue Direktorin des Biosphärenparks Wienerwald

Hermine Hackl wird neue Direktorin des Biosphärenparks Wienerwald

Hermine Hackl übernimmt zum 1.9.2011 die Leitung des Biosphärenparks Wienerwald. Die designierte Direktorin führte zuletzt die Unternehmenskommunikation der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH (AMA), davor war sie unter anderem Pressesprecherin des Österreichischen Bauernbundes und der Land&Forst Betriebe Österreich. Als Präsidentin der Naturschutzplattform BIOSA/Biosphäre Austria setzt sie sich für Fragen des Naturschutzes ein, als Begründerin der Plattform wald.zeit Österreich realisiert sie zahlreiche Projekte im heurigen Jahr des Waldes. Brancheninsidern ist die engagierte Kommunikationsfachfrau als „Stimme des Waldes“ bekannt. Hackl will sich vor allem für gelebte Nachhaltigkeit einsetzen.  
Hermine Hackl zu ihrer Strategie für die Zukunft: „Der Wienerwald hat alle Voraussetzungen dafür, dass dieses große Vorhaben dort gelingen kann. Dazu bedarf es, dass wir mit der Natur für die Natur und mit den Menschen für die Menschen arbeiten. Kompromissbereitschaft, gegenseitige Rücksichtnahme und tiefer gegenseitiger Respekt sind die Basis dafür. Ich werde dies von allen Beteiligten konsequent und beherzt einfordern, damit der Biosphärenpark Wienerwald weiter zu einer beispielgebenden Lebensregion im besten Sinne des Wortes gedeiht.“
Der Wienerwald wurde 2005 mit dem UNESCO-Prädikat „Biosphärenpark“ ausgezeichnet und ist europaweit der einzige Biosphärenpark am Rande einer Millionenstadt. Initiiert wurden das Projekt von den Ländern Niederösterreich und Wien. Das Gebiet umfasst auf eine Fläche von 1050 Quadratkilometern in 51 niederösterreichischen Gemeinden und sieben Wiener Gemeindebezirken.
 
LK Österreich

Auch interessant

von