Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Heizotruck

Heizotruck

Vermutlich war den Entwicklern bei Heizomat zunächst gar nicht wirklich bewusst, welches Potenzial ihr Fahrzeug bieten wird, als sie anfingen, einen Lkw der Arocs-Baureihe von Mercedes-Benz als Antrieb für Holzhackmaschinen umzubauen.

Der Arocs wurde als Plattform für die Entwicklung gewählt, weil einfach nichts Preiswerteres mit so hoher Zapfwellenleistung zu finden ist. Am Ende der Entwicklungsarbeit steht nun ein Agrar-Lkw, der viel mehr Möglichkeiten bietet, als alles, was bisher auf dem Markt ist. 350 kW und 3 800 Nm Antriebsleistung für den Holzhacker an der Zapfwelle sind dabei nur zwei Ergebnisse von vielen.

Der Heizotruck bietet mit seiner leistungsfähigen Hydraulik diverse Aufnahmen für landwirtschaftliche Zusatzgeräte vorne und hinten am Fahrzeug, Einsatzmöglichkeiten als Zugmaschine für Sattelauflieger, Großanhänger, Ballenpressen und vieles mehr. Das macht den Heizotruck zum universellen Fahrzeug für den Einsatz in der Landwirtschaft.

Im Forstbetrieb scheut das Fahrzeug bei zuschaltbarem Allradantrieb und entsprechender Bereifung auch nicht den Einsatz abseits befestigter Routen. Natürlich bietet der Heizotruck die Möglichkeit, Geräte für den Winterdienst aufzunehmen.

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit von bis zu 80 km/h. Damit darf das voll geländegängige Agrarfahrzeug sogar auf die Autobahn und kann trotzdem als LoF-Zulassung mit der Führerscheinklasse T gefahren werden.

Döpik Energietechnik

Auch interessant

von