ABO
„Harz Mountain Foresters“ bei den Oxfam Trailwalker 2010

„Harz Mountain Foresters“ bei den Oxfam Trailwalker 2010

Wer beim Oxfam Trailwalker mitmacht, ist kein Extremsportler oder Einzelkämpfer. Die Teilnehmer kommen aus Südniedersachsen, aus Deutschland und sogar von Übersee. Begonnen 1981 in Hongkong, gibt es den Oxfam Trailwalker auf vier Kontinenten und jetzt erstmalig in Deutschland. Über 100 Teams stellen sich der Aufgabe, 100 km nonstop durch den Harz zu wandern. Der Reiz liegt darin, als Viererteam gemeinsam anzukommen und im Vorfeld eine wichtige Hürde zu nehmen: Jede Mannschaft muss bis zum Start am 11. September  mindestens 2000 € Spendengelder sammeln. Veranstalter ist die internationale Hilfs- und Entwicklungsorganisation Oxfam, die mit den Spendengeldern Bildungsprojekte in armen Ländern fördern will.

Bürgermeister Johannes Thiery aus Groß Lengden bei Göttingen, der als Förster beruflich in der Harzer Natur unterwegs ist, war als forstlicher Entwicklungshelfer er im Süden Afrikas tätig. Sein Team nennt sich „Harz Mountain Foresters“. Sie haben unter Kollegen schon zahlreiche Mitstreiter gefunden. Als einer der Hauptsponsoren unterstützen die Niedersächsischen Landesforsten (NLF) das Großereignis. Schließlich führt die reizvolle Strecke durch die Harzer Forstämter, den Nationalpark und über den bundesweit prämierten Harzer Hexenstieg-Wanderweg.

NLF

Auch interessant

von