ABO
Hanskarl-Goettling-Preis 2009

Hanskarl-Goettling-Preis 2009

Dr. Joachim Hamberger erhielt den Hanskarl-Goettling-Preis 2009 für seine Arbeit in Weihenstephan. Hamberger war seit 1992 von der Bayerischen Staatsforstverwaltung an den Lehrstuhl für Forstliche Arbeitswissenschaft und Angewandte Informatik der TU München abgeordnet und entwickelte für die damals neue GPS-Technik Einsatzmöglichkeiten im Forst. Die Ergebnisse legte er 2001 in seiner Dissertation nieder. Im Rahmen der BWI² führte er GPS zum Auffinden der Inventurpunkte ein, mittlerweile ist diese Technik Standard in der Versuchsflächendokumentation.
 
An der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) übernahm Hamberger seit 2002 den Aufgabenbereich Öffentlichkeitsarbeit und richtete den Wissenstransfer der Forschungsanstalt neu aus. Er gestaltete die Veröffentlichungsreihen der LWF neu und erschloss neue Medien mit der Internetplattform www.waldwissen.net, die gemeinsam mit europäischen Partnern betrieben wird. Ab 2007 war Hamberger Geschäftsführer des Zentrums Wald-Forst-Holz Weihenstephan, wo in dieser Zeit u.a. ein Imagefilm über das Forstzentrum gedreht, forstliche Podcasts, sog. „Forstcasts“, Forstwissen für Laien und Fachleute, entwickelt wurde.

Auch interessant

von