Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Der Hakki Pilke 38 wurde unter anderem mit einer Joystick-Steuerung deutlich aufgewertet

Aufgewertet: Der Sägespalter Hakki Pilke 38

Der finnische Hersteller Maaselankone hat seinen weit verbreiteten Sägespalter Hakki Pilke 38 deutlich aufgewertet. Von außen fällt vor allem der ergonomische Joystick auf, mit dem sich alle wesentlichen Funktionen mit einer Hand ansteuern lassen. Nur ein Knopfdruck löst hier jeweils den Säge- oder Spaltvorgang aus. Doch auch die inneren Werte haben dazugewonnen: Die Spaltkraft hat von 8 t auf 10 t zugelegt. Bei geringer Last läuft der Stempel zudem schneller. Ein patentierter mechanischer Kettenspanner sorgt allzeit für eine stramme Sägekette. Auf Wunsch stoppt ein optischer Sensor das Vorschubband, wenn die gewünschte Abschnittslänge (bis 60 cm) erreicht ist. Bewährte Tugenden, wie den Spreißelabscheider im Austragsband, behält der Hakki Pilke 38 pro trotzdem bei. Der Deutschland-Importeur EiFo bietet die Maschine mit Zapfwellenantrieb bis Ende Januar 2018 zum Einführungspreis von 15 000 € inkl. MwSt. und Lieferung an.

 

EiFo/Red.

Auch interessant

von