HolzMarkt

Häufig gestellte Fragen zur RVR – Teil 2

Bearbeitet von Rainer Soppa

Der folgende Beitrag stellt den zweiten Teil einer Serie dar, in der der Ständige Ausschuss zur RVR (StA RVR) häufig gestellten Fragen (FAQ) zum Regelwerk beantwortet, hier eine Frage zum Befall mit rindenbrütenden Borkenkäfern:

Welchen Hintergrund und welche Intention hat die seit 01.07.2020 gültige Regelung zum Befall mit rindenbrütenden Borkenkäfern beim Fichten-/Tannen-Stammholz und welche Unterstützung für die praktische Sortierung stellt der StA RVR zur Verfügung?

Bis 30. Juni 2020 wurde der Befall mit rindenbrütenden Borkenkäfern im Kapitel der generellen Regeln zur Sortierung von Stammholz behandelt. Der entsprechende Passus war sehr interpretationsbedürftig und wurde mit der RVR-Neuauflage zum 1. Juli 2020 vollständig gestrichen.

Als Alternative haben Forst- und Holzseite eine Dreigliederung und deren Integration in die Tabelle zur Qualitätssortierung von Fichten-/Tannenstammholz in der entsprechenden RVR-Anlage beschlossen:

 

Die getroffene Regelung bildet die natürlicherweise zu erwartenden unterschiedlichen und i.d.R. kumulativ auftretenden Auswirkungen auf den Holzzustand im Verlauf des Befalls mit rindenbrütenden Borkenkäfern ab, was mit den Abbildungen in der Tabelle beispielhaft verdeutlicht ist. Weitere Bilder als Hilfestellung für die praktische Sortierung finden sich in dem zwischen Forst- und Holzwirtschaft vereinbarten und zum 14. April 2021 veröffentlichten Sortierkatalog Nadelholz (vgl. unten).

Sortierkatalog für Nadelholz veröffentlicht

Der Ständige Ausschuss der Plattform Forst&Holz hat einen bebilderten Sortierkatalog erarbeitet, der zur Visualisierung der Qualitätssortierung von Nadelstammholz nach der Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel in Deutschland (RVR) dient.

Der Sortierkatalog zeigt relevante Qualitätsmerkmale vor allem für die in Deutschland weit verbreiteten Nadelholzarten Fichte und Kiefer. Zum Teil stehen die Bilder dieser Holzarten stellvertretend für die weiteren in der RVR behandelten Nadelholzarten Tanne, Douglasie und Lärche.

Der im Frühjahr veröffentlichte Sortierkatalog Nadelholz kann über die Mediathek der Fachagentur Nachwachsende
Rohstoffe e.V. auch als Druckversion bezogen werden (https://mediathek.fnr.de)

Neben der Veranschaulichung der in der RVR definierten Qualitätsklassen für Nadelstammholz werden unbestimmte Begrifflichkeiten wie beispielweise eine „leichte jahreszeitlich bedingte Anflugbläue“ visuell konkretisiert. Um den Nutzen der Handreichung für die Praxis weiter zu erhöhen, sind wichtige Kriterien enthalten, die über die in der RVR geregelten Qualitätsmerkmale hinausgehen, zum Beispiel Knicke oder Fällungs- und Streifschäden bei Kiefer. Die Kategorie „Nicht sägetaugliches Holz“ wird ebenfalls im Hinblick auf verschiedene Qualitätskriterien visualisiert. Gleichermaßen wie die RVR kann der Sortierkatalog bei Bedarf in Zukunft weiterentwickelt und an neue Anforderungen angepasst werden. Der Katalog kann auf der Webseite www.rvr-deutschland.de heruntergeladen werden. Eine Print-Version in Zusammenarbeit mit der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) ist in Vorbereitung.

Ständiger Ausschuss zur RVR