Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Österreich: Holzmarkt im April

Wie die Landwirtschaftskammer Österreich informiert, ist die Nachfrage nach Nadelsägerundholz bei durchweg guter Versorgung der Sägewerke anhaltend gut. Die Sägeindustrie signalisiert weiterhin volle Aufnahmefähigkeit. Das Rundholz fließt zügig ab. Die Preise für Nadelsägerundholz haben sich auf ansprechendem Niveau weiter stabilisiert. Blochholz Fi/Ta Kl. B 2b erzielt je nach Region 93 bis 95 €/Fm frei Waldstraße, der Abschlag für C-Holz beträgt 8 bis 10 €. Langholz Fi/Ta B 2b kommt in Niederösterreich je nach Menge auf 98 bis 100 €/Fm.

Der Bedarf an Industrierundholz ist anhaltend hoch, die Übernahme erfolgt problemlos und zügig. Die Preise für Faser- und Schleifholz sind gegenüber dem Vormonat stabil. Fi/Ta/Ki-Faserholz erlöst 33 bis 36 €/Fm, Fi/Ta-Schleifholz je nach Region 42 bis 50 €/Fm. Die Abnahme von Buchenfaserholz erfolgt ebenfalls kontinuierlich zu stabilen Preisen. Die Preisspanne wird mit 58 bis 63 €/t atro angegeben. Alle Plattenholzsortimente werden zu auskömmlichen Preisen gut nachgefragt. Für Plattenholz Laubholz werden 66 bis 70,50, Nadelholz 70,50 bis 75,50 €/t atro genannt.

Die Nachfrage nach Energieholz ist anhaltend hoch, bestehende sowie neu in Betrieb gehende Heizwerke im mittleren und oberen Leistungsbereich bauen bereits ihre Lager für die nächste Heizsaison wieder auf. Die Nachfrage bleibt besonders bei Waldhackgut auf hohem Niveau. Das Preisniveau für Brennholz hart liegt je nach Region bei 55 bis 63 €/Rm, für Brennholz weich bei 37 bis 49 €/Rm.

LK Österreich/fp

Auch interessant

von