ABO
Stabwechsel in der Gesellschaft zur Förderung schnellwachsender Baumarten

Stabwechsel in der Gesellschaft zur Förderung schnellwachsender Baumarten

Dr. Günther Lüdemann hat nach 32 Jahren den Vorsitz der „Gesellschaft zur Förderung schnellwachsender Baumarten in Norddeutschland“ abgegeben. Lüdemann wurde 1978 zum Vorsitzenden der „Gesellschaft für Flurholzanbau und Pappelwirtschaft in Nordwestdeutschland e.V.“ gewählt. Bereits kurz danach erkannte Dr. Lüdemann die Notwendigkeit, die Gesellschaft thematisch neu auszurichten, indem neben Pappel und Weide weitere schnellwachsende Baumarten mit in die Betrachtung einbezogen wurden. Auch die regionale Ausrichtung der Gesellschaft auf Nordwestdeutschland wurde nach der politischen Wende auf Ini­tiative des Vorsitzenden auf ganz Norddeutschland ausgeweitet.
Als Vorsitzender der Gesellschaft war es Dr. Lüdemann immer ein besonderes Anliegen, die forstliche Praxis mit der Wissenschaft zu verbinden. In diesem Sinne wurden von der Gesellschaft zahlreiche Untersuchungen sowie Versuche zum Anbau und zur waldbaulichen Behandlung schnellwachsender Baumarten finanziell unterstützt.
Anlässlich der jüngsten Jahrestagung im Bereich der Oberförsterei Gadow (Brandenburg) wurde Dr. Günter Lüdemann als Vorsitzender verabschiedet und für sein großes Engagement und erfolgreiches Wirken für die Gesellschaft geehrt, indem die Mitglieder ihn nicht nur zum Ehrenmitglied, sondern darüber hinaus zum Ehrenvorsitzenden wählten. Damit wird Dr. Lüdemann auch weiterhin in vorderster Reihe der Gesellschaft stehen.
Zum neuen Vorsitzenden wurde Dr. Peter Röhe, Referatsleiter im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Meck­lenburg-Vorpommern gewählt.
Gesellschaft zur Förderung schnellwachsender Baumarten in Norddeutschland

Auch interessant

von