Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Grünes Wachstum durch Bioenergie

Grünes Wachstum durch Bioenergie

Für eine zukunftsfähige Energieversorgung bleibt ein Ausbau der Biomassenutzung unverzichtbar. Bioenergie ist speicherbar und kann zur Stromversorgung ebenso wie zum Heizen und als Kraftstoff eingesetzt werden. In einem sich komplett auf erneuerbare Quellen stützenden Energiemix der Zukunft wird die Bioenergie damit eine starke Stütze sein. Mit verbindlichen Umweltschutzvorschriften, etwa der Zertifizierung von Biokraftstoffen, ist die Branche Vorreiter in Sachen Klimaschutz. Das wird auch auf der Internationalen Grünen Woche deutlich. Hier zeigt die Bioenergiebranche, dass sie zu einem Wachstumsträger geworden ist. „Bioenergie vom Acker, aus dem Wald und aus Reststoffen wie der Gülle aus den Ställen hat in den vergangenen Jahren mit zur Stärkung des Agrarsektors in Deutschland beigetragen“, unterstreicht Vohrer. 
 
Neben Biogas und Biokraftstoffen ist Holz ein wichtiger Bioenergielieferant. Über die Bereitstellung von Heizenergie tragen die Forstwirte zur Versorgung mit Erneuerbaren Energien bei. Gleichzeitig sind für eine wachsende Versorgung mit erneuerbarer Wärme verstärkte Anstrengungen erforderlich, um die Zielvorgaben der Bundesregierung zu erreichen. Die Modernisierungsquote in den deutschen Heizungskellern soll laut den Zielen der Bundesregierung von derzeit weniger als ein Prozent auf zwei Prozent pro Jahr steigen.
 
Die Biomasse brachte es 2010 auf einen Anteil von 7,7 Prozent am Endenergieverbrauch in Deutschland, der Anteil der Erneuerbaren Energien insgesamt lag bei 10,9 Prozent. „Im Mix der Erneuerbaren leistet die Bioenergie damit einen unverzichtbaren Beitrag zur Versorgungssicherheit“, erläutert Vohrer.
Agentur für Erneuerbare Energien

Auch interessant

von