ABO

Grünes Licht für Klagenfurter Biomasseheizkraftwerk

Die Stadtwerke-Gruppe Klagenfurt kauft das Grundstück im Osten von Klagenfurt (Hörtendorf), auf welchem die RZ-Pellets-Gruppe ein Biomassekraftwerk errichten wollte. RZ-Pellets hat zwar einen Optionsvertrag, diesen bis jetzt jedoch noch nicht umgesetzt. Nun hat das Unternehmen nach jahrelangem Rechtsstreit grünes Licht für den Bau, da das Bundesverwaltungsgericht entschieden hat, dass keine Umweltverträglichkeitsprüfung notwendig ist.
RZ-Pellets wird das Werk gemeinsam mit der Stadtwerkegruppe realisieren. Das zweite von RZ-Pellets geplante Werk im Norden von Klagenfurt (Lendorf) wird hingegen nicht umgesetzt.
timber-online.net

Auch interessant

von