ABO
Großkopf

Großkopf

In diesen Tagen wurde das erste Aggregat vom Typ S 172 bei Komatsu Deutschland in Betrieb genommen. Die Schweden hatten es im vergangenen Jahr zur SkogsNolia vorgestellt. Der robuste Zweiwalzer stammt vom LogMax 7000 ab und ergibt in der Kombination mit dem großen Harvester 951 eine ausgesprochene Starkholzmaschine. Die maximale Walzenöffnung liegt bei 713 mm und die Messer umschließen Stämme bis zu 56?cm Durchmesser noch vollständig. Mit dem optionalen 90-cm-Schwert lässt sich ein Fälldurchmesser von 75 cm erreichen. Komatsu hat den Kopf mit einem CAN-Bus-System ausgestattet. Zur Unterbringung des Steuergeräts wurde das Tiltgelenk modifiziert. Mit 40,2 Nm liegt die Vorschubkraft rund 25 % über dem großen Vierwalzen-Aggregat C 144. Je nach Astigkeit wird die Geschwindigkeit der Walzen automatisch angepasst. Trotzdem liegt die Arbeitsproduktivität mit solchen einfacher aufgebauten Harvesterköpfen eher etwas niedriger. Die Kunden sehen trotzdem Vorteile: Die Konstruktion ist sehr robust und wartungsfreundlich und man muss beim Ansetzen an den Stamm nicht ganz so exakt arbeiten: Das Holz wird dennoch sauber eingezogen.

H. Höllerl

Auch interessant

von