ABO
Große Hirschkäfer-Pirsch in Hessen

Große Hirschkäfer-Pirsch in Hessen

Um möglichst genaue Informationen über die Verbreitung des Hirschkäfers in Hessen zu gewinnen, betreibt Hessen-Forst seit 2007 das Hirschkäfer-Beobachternetz. Im Jahr 2012 startete Hessen-Forst zusätzlich gemeinsam mit dem Landesverband Hessen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) die Große Hirschkäfer-Pirsch. Die Bevölkerung ist aufgerufen, alle Hirschkäferfunde zu melden. Die möglichst mit Bild belegten Nachweise werden alle an Hessen-Forst FENA weitergeleitet und hier ausgewertet. Im Vordergrund der Bemühungen steht das Ziel, den Zustand der hessischen Hirschkäfervorkommen besser einschätzen zu können und bei Bedarf die Lebensbedingungen der Art zu verbessern.

Um auch die Jugend mit dem größten Käfer Europas vertraut zu machen, entwickelte die SDW passende Unterrichtsmaterialien und sendete diese im letzten Jahr an mehr als 800 Schulen in Hessen. Mit Erfolg: die Anzahl gemeldeter Hirschkäfersichtungen hat sich von 2011 auf 2012 annähernd verdoppelt. Mit über 1.000 Meldungen ist das Jahr 2012 ein absolutes Rekordjahr für das hessische Hirschkäfermeldenetz. Spannend ist die Frage, ob dieser Rekord im Jahr 2013 geknackt werden kann. Jeder, der in Hessen einen Hirschkäfer sieht, kann dazu beitragen: Die Meldung sollte am besten mit einem Bild erfolgen.

 
Infos zur großen Hirschkäfer-Pirsch unter www.hessen-forst.de

Hessen-Forst

Auch interessant

von