ABO

Globaler Sägerundholz-Preisindex

Im vierten Quartal 2017 stieg der Global Sawlog Price Index (GSPI) gegenüber dem Vorquartal um 1 % auf etwas über 76 US-$/Fm. Dies war der vierte Quartalsanstieg in Folge. Über das Gesamtjahr 2017 gesehen stieg der GSPI sogar um 9,8 %. 

Auf US-Dollar-Basis kletterten die Sägerundholzpreise allgemein, wobei das größte Wachstum in Osteuropa, den nordischen Ländern und im westlichen Nordamerika zu verzeichnen war. Die Preisbewegungen im Süden der USA und in Südamerika fielen bescheidener aus, analysierte Wood Resource Quarterly (WRQ).

Anders als im Westen der USA sanken die Sägerundholzpreise in Europa im vierten Quartal 2017, was zu einem Rückgang des europäischen Sawlog Price Index (ESPI) um 1,2 % gegenüber dem Vorquartal führte. Im dritten Quartal hatte der Index noch einen Zwei-Jahres-Höchststand erreicht. Der mit Abstand größte Preisanstieg 2017 in Euro war in Osteuropa zu verzeichnen, wo sich die Nachfrage nach Sägerundholz mit steigender Holzproduktion belebte.

holzkurier.com

Auch interessant

von