ABO

Gesucht: Vorbildliche Waldbewirtschafter in Sachsen

Das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft wird auch im Jahr 2015 den Preis für vorbildliche Waldbewirtschaftung vergeben – zum vierten Mal nach 2009, 2011 und 2013. Im „Internationalen Jahr der Böden“ lautet das Schwerpunktthema „Gesunde Böden: Unersetzlich für Wald und Waldfunktionen“.
Gesucht sind Waldbesitzer, die sich durch eine vorbildliche und besonders bodenpflegliche Bewirtschaftung ihrer Wälder auszeichnen. Vorschläge können bis zum 9. Oktober 2015 beim Staatsministerium oder beim Staatsbetrieb Sachsenforst schriftlich oder per Internet (www.wald.sachsen.de) eingereicht werden.
„Wir können unser Ziel, stabile, arten- und strukturreiche sowie leistungsfähige Wälder aufzubauen, nur mit gesunden Waldböden erreichen“, sagt Forstminister Thomas Schmidt. „Mit einer vorbildlichen und nachhaltigen Waldbewirtschaftung sorgen wir dafür, dass unsere Wälder auch künftigen Generationen als Lebens- und Erholungsraum, als Lieferant des nachwachsenden Rohstoffes Holz und als wirkungsvolles Element beim Klimaschutz erhalten bleiben. Deshalb wollen wir die besten Waldbewirtschafter auszeichnen und bekannt machen.“
Ende Oktober werden drei Preise vergeben, die mit jeweils 4.000, 2.500 oder 1.000 € dotiert sind. Preisträger können private und körperschaftliche Waldbesitzer sowie deren Zusammenschlüsse sein. Es sollen forstliche Aktivitäten gewürdigt werden, die Erhalt und Verbesserung der Waldböden über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus berücksichtigen. Infrage kommen beispielsweise Vorhaben zur Verbesserung des Bodenzustandes, zur Klimaanpassung durch Waldumbau, zur forstlichen Ausbildung, zur Steigerung der Biodiversität, zur Optimierung der Walderschließung sowie Angebote für bodenschonende Walderholung oder waldpädagogische Maßnahmen.
Weitere Informationen, das Vorschlagsformular sowie die postalische Adresse für die Vorschläge finden sich unter Aktuelles bei http://www.wald.sachsen.de/.
 

Zum Verfahren und Formular

 
SMUL

Auch interessant

von