ABO
Gespräche zum Thema Holzbau

Gespräche zum Thema Holzbau

Forst- und Holzbauminister Peter Hauk spricht im Rahmen der Veranstaltungsreihe ‚Cluster innovativ‘ mit Fachleuten über das Bauen mit Holz. Es geht auch um die Weiterentwicklung der Landesbauordnung„Die Landesbauordnung bietet bereits jetzt gute Möglichkeiten zum Bau mehrgeschossiger Gebäude aus Holz. Unser Ziel ist es, die Landesbauordnung weiter zu entwickeln und den Holzbau im Land weiter voran zu treiben“, sagte der baden-württembergische Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, am 20. Oktober in Friedrichshafen (Bodenseekreis). Mit Blick auf die Gebäudehöhe sei auf jeden Fall noch „Luft nach oben“. Ein Blick in die skandinavischen Länder, in die Schweiz oder nach Österreich zeige, wohin die Reise gehen könnte.Klimaschützer Holz als tragende Säule bei Landesstrategie„Beton, Stahl und Glas sind als Baustoffe in der Herstellung energieintensiv. Mit Holz aus nachhaltiger und naturnaher Waldwirtschaft steht uns ein nachwachsender Rohstoff zur Verfügung, mit dem wir viele drängende Fragen der Zukunft schon heute beantworten können“, erklärte der Minister. Holz aus heimischer Waldbewirtschaftung sei gut verfügbar und überaus klimafreundlich. Holz sei deshalb ein zentrales Element der Landesstrategie ‚Nachhaltige Bioökonomie‘. Dort würden Aktivitäten im Bereich des biobasierten Wirtschaftens zusammengefasst und koordiniert. Dies sei der Schlüssel für eine zukunftsfähige Wirtschaftsweise in Baden-Württemberg. „Ich gehe davon aus, dass sich hieraus für die heimische Holzwirtschaft und das Handwerk ökonomische Chancen ergeben, die vor allem die kleinen und mittelständischen Betriebe in unserem Land stark halten“, betonte der Minister.Leuchtturmprojekt in Friedrichshafen„Das Panoramahaus in Friedrichshafen zeigt eindrücklich, welche Möglichkeiten Holz bietet. Es ist ein sehr gelungenes Beispiel für einen modernen, sehr wertigen Holzbau, der keine Wünsche offenlässt“, sagte Minister Hauk. Beeindruckend sei neben der Energieeffizienz des Gebäudes vor allem die Kombination aus individuellen und gemeinschaftlich nutzbaren Wohnräumen.Hintergrund

Die Landesstrategie ‚Nachhaltige Bioökonomie‘ ist im Koalitionsvertrag der Landesregierung verankert. Bioökonomie ist nach Definition des Bioökonomierates der Bundesregierung die wissensbasierte Erzeugung und Nutzung biologischer Ressourcen zur Herstellung von Produkten, Verfahren und Dienstleistungen in allen wirtschaftlichen Sektoren.

Weitere Informationen zum Thema Waldwirtschaft finden sich auf der Internetseite des Landesbetriebs ForstBW.Umfangreiche Informationen zum Thema Holzverwendung finden sich auf der Internetseite der Initiative proHolzBW.

MLR

Auch interessant

von