ABO

Geschäftslage der Papierindustrie

Die allgemeine Geschäftslage im Papiergewerbe wurde Ende April 2014 laut Umfrage des ifo Instituts von knapp zwei Zehnteln der Meldebetriebe als gut und von ebenso vielen als schlecht bezeichnet. In den kommenden sechs Monaten dürfte sich die Situation allerdings deutlich verbessern. So erwarten etwas weniger als ein Zehntel schlechtere, drei Zehntel dagegen bessere Geschäfte. Die übrigen Betriebe gehen davon aus, dass sich in den nächsten sechs Monaten das geschäftliche Umfeld kaum verändern wird.
Die Nachfrage hat sich laut ifo Konjunkturtest spürbar verbessert: Gut ein Drittel berichtete von einem höheren, nur ein Zehntel dagegen von einem geringeren Einkaufsinteresse.
Die Inlandsverkaufspreise blieben bei den meisten Testteilnehmern konstant, per saldo waren leichte Preisanhebungen möglich. Bei im Wesentlichen unverändertem Produktionstempo geht für die kommenden drei Monate rund die Hälfte von stabilen Preisen aus, während ein Drittel sogar mit Preisanhebungen rechnet.
Die Aktivität auf den Auslandsmärkten dürfte sich nach weit überwiegender Einschätzung kaum ändern, allenfalls marginal verbessern.
Holzmarktinfo/ifo

Auch interessant

von