Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Geschäftslage der Laubschnittholzsäger

Im Dezember 2013 meldeten gut neun Zehntel der Laubholzsägewerke, die als Meldebetriebe für den ifo Konjunkturtest fungieren, dass die allgemeine Geschäftslage gegenwärtig befriedigend ist. Für die kommenden sechs Monate gehen jeweils ungefähr 5 % der Testteilnehmer von einer besseren bzw. sich verschlechternden Geschäftsentwicklung aus.
Die Fertigwarenbestände werden von einem Drittel als zu groß bezeichnet. Jeweils ein Viertel berichtete von einem höheren bzw. einem niedrigeren Bedarf der Abnehmer, bei allen übrigen blieb das Einkaufsinteresse konstant. Die gleiche Situation zeigt sich bei den Auftragsbeständen.
Die inländischen Verkaufspreise sind bei einem Viertel der Testteilnehmer gesunken, bei einem Zehntel dagegen gestiegen. Der Erzeugerpreisindex von Laubschnittholz tendierte im November 2013 mit einem Stand von 106,4 Punkten (2010 = 100) unverändert.
Das Exportgeschäft dürfte sich nach weit überwiegender Einschätzung nicht ändern, allenfalls etwas zurückgehen.
HMI

Auch interessant

von