ABO
German Pellets: Guter Start in die neue Heizsaison

German Pellets: Guter Start in die neue Heizsaison

Die German Pellets-Gruppe konnte im dritten Quartal 2014 ihr Ergebnis gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbessern. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg per 30. September 2014 auf 37 Mio. € (Vorjahr: 32 Mio. €). Ein Grund dafür ist die gute Entwicklung des Rohertrages, der im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ca. 12 % auf 94 Mio. € gewachsen ist. Der Konzernumsatz stieg auf rund 392,6 Mio. € (Vorjahr: 380,2 Mio. €).
„Durch günstigere Erzeugerkosten in den USA und den Ausbau unseres Vertriebs in nahezu allen europäischen Kernmärkten ist es uns gelungen, trotz teilweise schwieriger Marktbedingungen das Ergebnis zu verbessern“, sagt Peter H. Leibold, geschäftsführender Gesellschafter der German Pellets GmbH.
Das Endkundengeschäft wurde im dritten Quartal durch gezielte Marketingmaßnahmen weiter gestärkt. Zugleich konnten neue mittel- und langfristige Lieferverträge im Kundensegment gewerbliche und kommunale Anlagenbetreiber abgeschlossen sowie zahlreiche Neuaufträge mit Baumarkt- und Lebensmittelketten in Westeuropa generiert werden. Wie erwartet entwickelte sich der Direktvertrieb an Endkunden im dritten Quartal positiv und erfuhr eine spürbare Belebung. Dies ist in erster Linie auf die ins zweite Halbjahr verschobenen Einlagerungen und Neuinstallationen von Pelletheizungen zurückzuführen.
Mit der im vierten Quartal abgeschlossenen Gründung des Joint Ventures „best:Pellets“, zusammen mit der ZG Raiffeisen Genossenschaft Karlsruhe, wird German Pellets sein Endkundengeschäft in Südwestdeutschland weiter ausbauen.
Der Preisvorteil von 30 bis 35 %, den Holzpellets beispielsweise im Vergleich zu fossilen Energieträgern bieten und der in anderen europäischen Ländern noch deutlich höher ist, sowie im Besonderen die Versorgungssicherheit aus Nicht-Krisenländern mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz werden auch in Zukunft dazu führen, dass der Markt für Pelletheizungen, Pelletkaminöfen sowie gewerbliche und industrielle Pellet-Großanlagen in ganz Europa weiter wächst.
German Pellets hat Anfang Dezember einen weiteren Liefervertrag mit einem europäischen Kraftwerksbetreiber unterzeichnet. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren und sieht über diesen Zeitraum die Lieferung von bis zu 5 Mio. t Holzpellets an ein Kraftwerk in Europa vor. Lieferbeginn ist voraussichtlich Mitte 2016.
German Pellets

Auch interessant

von