ABO
Forstunternehmer kaökurieren mit geringen Stundensätzen

Geringe Stundensätze bei Forstunternehmern

Der Verband der Agrargewerblichen Wirtschaft (VdAW) in Stuttgart hat auf der Forst live in Offenburg die Forstunternehmer gefragt, mit welchen Stundensätzen sie rechnen. Die 72 gesammelten Angaben hat der Verband jezt ausgewertet; sie fallen wie folgt aus:

Stundensätze in drei Kategorien

  • Mann mit Motorsäge: Die 37 Stundensätze schwankten zwischen 26,00 und 44,17 €, der Durchschnitt lag bei 34 €.
  • Vierradmaschine: 20 Stundensätze lagen zwischen 65 und 120 €, durchschnittlich bei 79,85 €.
  • Sechsradmaschine: Der Durchschnittswert der 10 Stundensätze betrug 97,25 €.
  • Achtradmaschine: Der Mittelwert der 5 Stundensätze lag bei 91,44 €.

Preise nicht auskömmlich

Wie der VdAW in seiner aktuellen Mitgliederzeitschrift Dienstleister intern schreibt, können diese Preise nicht auskömmlich sein. Sie liegen teilweise nur bei 50 % der bei Handwerkern üblichen Stundensätze.

Im Editorial fragt sich Benedikt Pum, der Vorstand der Forstunternehmer im VdAW, warum sich viele Forstunternehmer noch immer unter Wert verkaufen. Die Zahlen stünden im Widerspruch zur aktuellen Auftragslage: Die Waldschutzsituation beansprucht die Unternehmer schließlich so sehr, dass die Forstunternehmer gar nicht allen Anfragen entsprechen könnten.

VdAW/Red.

Auch interessant

von