ABO
Gebrauchtmaschinentage

Gebrauchtmaschinentage

Anfang Dezember lud Firma Kotschenreuther Forst- & Landtechnik zu zwei Gebrauchtmaschinentagen nach Steinwiesen-Neufang ein. Es war die zweite Veranstaltung dieser Art, mit denen der John Deere-Händler die Gebrauchtmaschinenvermarktung zusätzlich zu Anzeigen in Fachzeitschriften oder auf Internetplattformen intensivieren will. Wie Verkaufsberater Udo Busch mitteilte, stieß das Angebot trotz des aufziehenden Sturmtiefes Xaver auf reges Interesse – nicht zuletzt deshalb, weil die Besucher zahlreiche Maschinen in Augenschein nehmen konnten. Neben Kunden und Interessenten aus Nordbayern und Thüringen, die den Tag zu einem regionalen Branchentreff machten, kamen insbesonders aus Osteuropa viele Besucher. Zu sehen waren rund 60 Land- und Forstmaschinen, darunter über 30 Harvester, Forwarder, Skidder und Forsttraktoren, Vertreten waren verschiedene Marken, von der günstigen Einsteigermaschine bis hin zur jungen Gebrauchten mit wenig Betriebsstunden. „Bei den Forstmaschinen waren vor allem günstige Forwarder gefragt“, berichtet Busch. Angesichts der niedrigen Aufarbeitungspreise sind auch in Deutschland Forwarder mit 15 000 Betriebsstunden und mehr eine gefragte Maschinenkategorie.Insgesamt hat Kotschenreuther mehrere gebrauchte Forstmaschinen verkauft und zusätzlich einige Neugeschäfte angebahnt. Das oberfränkische Unternehmen wird die Gebrauchtmaschinentage daher auch dieses Jahr wieder anbieten – voraussichtlich Ende September oder Anfang Oktober. Einen Bereich, den Kotschenreuther dann ausbauen möchte, ist der Zubehörhandel mit Sägeketten, Bogiebändern bis hin zum kompletten Rückekran.

Oliver Gabriel

Auch interessant

von