ABO
Gastvortrag von Klaus Töpfer bei den Tharandter Gesprächen 2015

Gastvortrag von Klaus Töpfer bei den Tharandter Gesprächen 2015

Als Schirmherr der Tharandter Gespräche hielt Professor Dr. Dr. Klaus Töpfer, Exekutivdirektor des Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) und ehemaliger Bundesumweltminister und Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), am 28. Mai 2015 eine Gastvorlesung zum Thema „Der Kampf um den Wald – Landnutzungswandel, Flächenkonflikte und die Folgen“. In seinem Vortrag fokussierte sich Professor Töpfer auf den Boden als „einer der vergessenen nachwachsenden Rohstoffe“. Wie bereits Hans Carl von Carlowitz sich seinerzeit Gedanken über die „Knappheitsverhinderung“ von Holz für die bergbauliche Verwendung gemacht hatte, so müsse auch in Bezug auf den Boden ein Umdenken stattfinden. Vielmehr müsse der Carlowitz’sche Nachhaltigkeitsgedanke jedoch weitergehen und auch das Thema Suffizienz mit berücksichtigen. Ohnehin sei gegenwärtig das größte Problem, in Abhängigkeit der Kurzfristigkeit zu leben.
Professor Töpfer stellte zahlreiche weitere Beispiele für den kurzfristigen Umgang und den unzureichenden politischen Schutz von Boden- und Landressourcen dar und appellierte an die Teilnehmer, stets die künftigen Auswirkungen menschlichen Handelns zu berücksichtigen.
Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit der Professur für Forstpolitik und Forstliche Ressourcenökonomie der TU Dresden durchgeführt und vom Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Norbert Weber moderiert.
Die Tharandter Gespräche sind eine bundesweite, forststudentische Kongressveranstaltung, die an der Fachrichtung Forstwissenschaften der Technischen Universität Dresden in Tharandt stattfindet und sich an Forststudenten aller forstlichen Hochschulen in Deutschland richtet. Neben Klaus Töpfer sind Thomas Schmidt, Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft sowie Philipp Freiherr zu Guttenberg, Präsident der AGDW, Schirmherren dieses Veranstaltungsprojektes. Weiterhin wird die Veranstaltung vom Deutschen Forstwirtschaftsrat, dem Deutschen Forstverein, dem Bund Deutscher Forstleute und zahlreichen weiteren Kooperationspartnern unterstützt. Mehr Informationen sind zu finden unter der Website www.tharandter-gespraeche.de.
Tharandter Gespräche

Auch interessant

von