WaldÖkologie

Future Forest Initiative: Lösungen für den Wald der Zukunft

Bearbeitet von Carolin Föste

Zum zweiten Mal hat die Future Forest Initiative Mitte August zu ihrem Forum eingeladen. Zwei Tage lang diskutierten Startups, Waldbesitzende, Kolleginnen und Kollegen aus der Forschung sowie Unternehmen und Investoren auf Schloss Blankenburg im Harz und nahmen an Exkursionen und Workshops über teil. Auch Naturfilmer Andreas Kieling und vom Buchautor Gunter Dueck waren als Redner zu Gast. Das Ziel der Initiative und ihrer Veranstaltung ist die Förderung von Innovationen rund um den Wald der Zukunft.

Mit dem Forum wollten die Veranstalter wie auch im Vorjahr neue Wege für die klimaresiliente Waldentwicklung und -bewirtschaftung der Zukunft aufzeigen. Man wolle umdenken und innovative Ansätze rund um den Wald fördern. Am Vortag der Veranstaltung wurde grünen Gründerinnen und Gründern eine Plattform geboten, sich mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen auszutauschen. Sven Schulze, Sachsen-Anhalts Minister für Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft und Forsten, traf als Ehrengast dazu und begrüßte den Ansatz, Innovationen zu unterstützen.

Visionen in der grünen Branche vorantreiben

Die Landwirtschaftliche Rentenbank ist Partner der Future Forest Initiative. Nikola Steinbock besuchte als Sprecherin des Vorstands der Rentenbank die Veranstaltung und berichtet: „Spannende Impulse und Workshops in Kombination mit aufschlussreichen Gesprächen haben verdeutlicht, dass die Bereitschaft für pragmatische und innovative Lösungen durch die Future Forest Initiative stark vorangetrieben wird. Ich bin zuversichtlich, dass dieses Format dazu beiträgt, gemeinsame Lösungen für das Ökosystem Wald zu finden und in die Tat umzusetzen. Denn nur mit innovativen Startups, visionären Ideen und engagierten Menschen können die Herausforderungen des Waldes gemeistert werden. Wir freuen uns, als Förderbank aktiver Teil der Future Forest Initiative zu sein und die vielen guten Ideen zur Rettung des Waldes unterstützen zu können.“

Was die Future Forest Initiative bewirken will

Marcus Plättner, Unternehmer in Blankenburg und Co-Initiator der Future Forest Initiative: „Ich freue mich sehr, dass wir das Future Forest Forum in diesem Jahr als länderübergreifendes Veranstaltungsformat etablieren konnten. Dafür beziehen wir vielfältige Partner aus der Region in unsere Aktivitäten ein, z.B. Hochschulen, Unternehmen, Forsteinrichtungen und die Kommunen. Darüber hinaus locken wir Vertreter aus ganz Deutschland und Europa durch unser einzigartiges Programm und Netzwerk in das Große Schloss Blankenburg. In Zukunft werden wir unsere internationalen Kontakte weiter ausbauen, denn leider steht fest – das Waldsterben ist ein globales Problem. Wir haben jedoch mit dem Future Forest Forum die Chance, jetzt und hier in Blankenburg Lösungen zu fördern, die weltweit ihren Einsatz finden.“

2022 wurde das Projekt mit dem Hauptsitz im Harz von Wolf Goertz, Björn Kaminski, Benjamin Kowalski, Marcus Plättner und Christoph zu Stolberg als Future Forest GmbH & Co. KG gegründet. Ziel ist es seitdem, Innovationen rund um das Ökosystem Wald zu fördern, um die Herausforderungen des Klimawandels meistern zu können.

Quelle: Future Forest Initiative