ABO
Fusion von VDS und BSHD besiegelt

Fusion von VDS und BSHD besiegelt

Der Verband der Deutschen Säge- und Holzindustrie e.V. (VDS) und der Bundesverband Säge- und Holzindustrie (BSHD) haben am 9. Mai 2013 in getrennten Mitgliederversammlungen die Fusion der beiden Sägewerksverbände einstimmig besiegelt.
Nach umfangreicher Vorbereitung wurde die Fusion unter Aufsicht des Notars Dr. Hanns-Georg Fricke, in zwei getrennten Abstimmungen jeweils einstimmig beschlossen. 

Die Präsidenten Steffen Rathke (BSHD) und Reinhard Hagenah (VDS) führten vor den Abstimmungen durch die offiziellen Tageordnungspunkte. Die Abstimmung erfolgte schriftlich. Beide Mitgliederversammlungen votierten dabei einstimmig für die Fusion. Wer nicht persönlich teilnehmen konnte, hatte auch die Möglichkeit seine Stimme per Vollmacht an Kollegen zu übertragen. So waren rund 84 % der Stimmen beider Verbände anwesend.

Bei der Umsetzung ihrer Ziele steht Die Deutsche Säge- und Holzindustrie für eine umweltverträgliche und wertschöpfende Nutzung des Werkstoffs und Bioenergieträgers Holz.

DSH

Auch interessant

von