ABO
www.furnier.de/furniergeschichten/index.html

„FurnierGeschichten“ im Facebook-Kanal

Seit fast fünf Jahren fasziniert die Initiative Furnier+Natur e.V. (IFN) mit ihren Beiträgen über einzigartige Produkte aus Furnier ihre Fangemeinde auf Facebook. Mittlerweile hat die IFN-Kampagne „FurnierGeschichten“ im Facebook-Kanal unter www.facebook.com/Furniergeschichten insgesamt über zwei Millionen Personen erreicht.

„Ob in seiner klassischen Verwendung als Oberflächenmaterial für Möbel oder zur Veredelung von Lifestyleprodukten wie Ski, Kiteboards oder Brillen, das Naturmaterial Furnier begeistert die Leute“, so die IFN-Geschäftsführerin Ursula Geismann.

Im Mittelpunkt der IFN-Kampagne „FurnierGeschichten“ stehen Handwerker, Tüftler und Künstler, die wunderschöne Produkte aus Furnier fertigen. Als Furnierliebhaber wissen sie: Mit dem Naturprodukt lassen sich viele Alltagsgegenstände wie Taschen, Koffer, Lampen oder Brillen herstellen und veredeln. Und diese Produkte erfreuen sich bei Facebook aber auch auf der Kampagnenseite unter www.furnier.de/furniergeschichten/index.html einer stetig wachsenden, weltweiten Fangemeinschaft.

„Das ist auch kein Wunder. Denn die einzigartige Optik von Furnier steht für guten Geschmack und den ausgeprägten Wunsch nach Individualität“, resümiert Geismann.

 

Die Initiative Furnier + Natur (IFN) e.V. wurde 1996 von der deutschen Furnierwirtschaft und ihren Partnern gegründet. Ziel des Vereins mit Hauptsitz in Bad Honnef ist die Förderung des Werkstoffes Furnier. Er wird heute getragen von europäischen Unternehmen aus der Furnierindustrie, dem Handel und der Furnier verarbeitenden Industrie sowie Fachverbänden der Holzwirtschaft.

IFN/Red.

Auch interessant

von