ABO
BaySF-Berufsjäger Max Schmid (l.) und BaySF-Forstwirt Josef Holzner (r.) mit der DAV-Gruppe vor dem Hochkalter

Helfer im Einsatz für den Schutzwald von morgen

Im Rahmen einer Aktionswoche des Deutschen Alpenvereins (DAV) waren sechs Freiwillige bei den Bayerischen Staatsforsten im Revier Berchtesgaden-West zu Gast, um bei der Schutzwald-Sanierung des zu helfen.

Die teils bis aus Berlin angereisten Teilnehmer leisteten wertvolle Unterstützung für die Schaffung von artenreichen und klimatoleranten Bergmischwäldern im Rahmen der Schutzwald-Sanierung. Bei dem einwöchigen Arbeitseinsatz wurden Windwurfflächen im südlichen Lattengebirge mit jungen Lärchen und Tannen aufgeforstet. Damit die jungen Bäumchen nicht dem Äser des Wildes zum Opfer fallen, halfen die fleißigen Alpenvereinsmitglieder mit, Hochsitze zu bauen. Angeleitet wurde die Gruppe von Forstwirt Josef Holzner und Berufsjäger Max Schmid. BaySF-Förster Christian Lischka lobte die Teamleistung und dankte allen beteiligten.

BaySF

Auch interessant

von