Michael Egger
Michael Egger jun. ist mit Wirkung vom 27. Juli 2022 in die Egger Gruppenleitung eingetreten und verantwortet Vertrieb und Marketing des Holzwerkstoffherstellers
|

Führungswechsel bei Egger

17. September 2022

Am 27. August 2022 wurde Michael Egger 75 Jahre alt. Jahrzehnte lang trug er die Verantwortung für Vertrieb und Marketing und war damit „das Gesicht“ des Unternehmens. 2009 wechselte er in den Aufsichtsrat und beriet seither die Egger Gruppenleitung in strategischen Fragen.

Nun, im Alter von 75 Jahren, zieht er sich aus dem Aufsichtsrat zurück. Zugleich beginnt ein neues Kapitel in der Geschichte des Familienunternehmens: Michael Egger jun. ist mit Wirkung vom 27. Juli 2022 in die Egger Gruppenleitung eingetreten und verantwortet nunmehr Vertrieb und Marketing des Holzwerkstoffherstellers.

Am Anfang stand ein Sägewerk

Den Grundstein des Unternehmens Egger Michael Eggers Vater Fritz Egger sen. gelegt: Mit einem für die 1950er-Jahre modernen Sägewerk in St. Johann in Tirol. Der 1947 in Kufstein geborene Michael Egger wuchs direkt daneben auf dem elterlichen Brunnhof auf und war schon früh in den Betrieb eingebunden. 1961 legte Fritz Egger das Sägewerk still und wagte sich stattdessen an den Bau eines der ersten Spanplattenwerke Österreichs.

Durch den plötzlichen Unfalltod des Vaters erhielt Michael Egger zusammen mit seinen Brüdern Fritz und Edmund früh unternehmerische Verantwortung. Gemeinsam mit ihnen entwickelte er das Familienunternehmen zu einer international geprägten Gruppe, die innerhalb von nunmehr 60 Jahren auf 20 Werke in 10 Ländern und 24 Vertriebsbüros wuchs und mit rund 10.800 Mitarbeitenden einen der führenden Holzwerkstoffhersteller weltweit darstellt.

Nächste Generation

Mit dem Eintritt von Michael Egger jun. in die Egger Gruppenleitung zieht wiederum ein Familienmitglied in das operative Management des Unternehmens ein. „Wir wollen ein Familienunternehmen bleiben, in dem der Handschlag noch zählt“, bekräftigt mit Michael Egger jun. die nächste Generation.

Über Egger

Das seit 1961 bestehende Familienunternehmen beschäftigt ca. 10.800 Mitarbeiter. Diese stellen an 20 Standorten weltweit eine umfassende Produktpalette aus Holzwerkstoffen (Span-, OSB- und MDF-Platten) sowie Schnittholz her. Damit erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2021/2022 einen Umsatz von 4,23 Mrd. €.

Quelle: Egger