ABO

Führerschein ab 17

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) empfiehlt die Einführung des begleiteten Fahrens ab 17 Jahren (BF17) im Lkw.

Nach Ansicht des DVR sei das eine geeignete Maßnahme in der Fahrerlaubnisklasse C/CE die duale Ausbildung zum Berufskraftfahrer (BKF) deutlich zu verbessern. „Dazu sollten das Mindestalter zum Erwerb dieser Fahrerlaubnisklassen gesenkt und dafür die Voraussetzungen auf europäischer Ebene geschaffen werden“, heißt es. Eine entsprechende Initiative sei durch die Bundesregierung anzustreben.

Der Vorstoß des DVR lässt in unseren Zeiten akuten Fachkräftemangels aufhorchen. Allerdings dürfen BKF-Azubis im gewerblichen Bereich ohnehin schon ab 18 Jahren mit dem Lkw fahren, während alle anderen erst mit 21 Jahren ans Steuer dürfen. Trotzdem stagniert die Zahl der Ausbildungsverträge seit Jahren. Ob die geringe Differenz hier noch einen Unterschied macht, ist unklar. Erschwerend hinzu kommt allerdings, dass ein Arbeitgeber beim begleiteten Fahren immer zwei Mitarbeiter zahlen müssten – den Auszubildenden und einen Fahrer.

DVR/Red.

Auch interessant

von