ABO
FTP Deutschland: Enger Schulterschluss der Branchen Forst

FTP Deutschland: Enger Schulterschluss der Branchen Forst, Holz und Papier

Am 28. März fand unter hochkarätiger Beteiligung von Industrie, Waldbesitz, Verbänden, Politik und Projektträgern im Forum Holzbau in Ostfildern der Auftaktworkshop „Eine Neue Deutsche Forschungsagenda für die Zukunft des Sektors ForstHolzPapier: Vision, Herausforderungen und Ziele“ zur Neufassung der Deutschen Forschungsagenda statt.
In ihren Impulsreferaten formulierten Georg Schirmbeck vom Deutschen Forstwirtschaftsrat, Dr. Denny Ohnesorge vom Deutschen Holzwirtschaftsrat, Martin Drews vom Verband Deutscher Papierfabriken, Johann Dengg vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sowie Prof. Jörn Erler, Prof. Klaus Richter und Dr. Frank Miletzky als Vertreter der Forschung zentrale Ausgangspositionen der deutschen Forst- und Holzwirtschaft sowie der Zellstoff- und Papierindustrie.
Die rund 40 Teilnehmenden diskutierten in einer sehr konstruktiven Atmosphäre branchenübergreifend über die künftigen Herausforderungen und wichtigsten Handlungsfelder. Die Auswirkungen gesellschaftlicher Entwicklungstendenzen und politischer Vorgaben standen dabei ebenso im Fokus wie Fragen der Energieeffizienz, Kreislaufwirtschaft, Ressourcenökonomie und Materialwissenschaft. Dabei konnten viele Anknüpfungspunkte zwischen den Branchen sowie zwischen den anwesenden Unternehmensvertretern und Wissenschaftlern aufgezeigt werden.
Der Workshop lieferte bereits zahlreiche Bausteine für die Forschungsagenda, von konkreten Zielen über visionäre Ansätze bis hin zu überzeugenden Argumenten für die gesellschaftliche Relevanz des Sektors. Die Überarbeitung der Forschungsagenda hat damit schon jetzt einen wesentlichen Impuls für die Zukunft des ganzen Sektors gegeben.
Der gelungene Auftakt hat zudem gezeigt, dass ein geschlossenes Auftreten über die Branchengrenzen hinweg neue Perspektiven eröffnet und der Sektor durch die Demonstration seiner ganzen Breite die Wahrnehmung nach außen deutlich steigern kann.
Die umfangreichen Ergebnisse des Workshops werden derzeit durch das Team der FTP Deutschland analysiert und sind Basis für den Stakeholderworkshop am 8. und 9. Juli 2014 in München.
 

Zur Internetseite FTP Deutschland

 
FTP Deutschland

Auch interessant

von