ABO
FSC Vollversammlung: Bekenntnis zur Zertifizierung für bessere Waldbewirtschaftung

FSC-Revision: Letzter Schritt zu neuen Regeln

Die Revision des neuen FSC-Standards steht mit der jetzt begonnen dritten öffentlichen Konsultation kurz vor dem Abschluss.

Bereits seit Sommer 2013 überarbeitet FSC Deutschland seinen Waldstandard. 1,2 Mio. ha Wald sind in Deutschland derzeit nach den Anforderungen des FSC zertifiziert.
Noch bis zum 15. April können alle an Waldwirtschaft in Deutschland interessierten Personen und Organisationen den nun vorgelegten dritten Entwurf kommentieren.
In den vorherigen Konsultationen wurde diese Partizipationsmöglichkeit bereits vielfach genutzt. Von Gewerkschaften, über Einzelpersonen, Sportverbände, Naturschutzorganisationen, Berufsverbände, Unternehmer bis hin zu Vertretern der unterschiedlichen Waldbesitzarten, sie alle haben sich an der Entwicklung des jetzigen Standardentwurfs beteiligt.
Die Kommentare werden anonymisiert durch das Standardsetzungsgremium, den sogenannten Richtlinienausschuss, beraten. FSC trägt damit einem seiner wichtigsten Prinzipien Rechnung: Partizipation und Transparenz bei der Standardentwicklung.
Entschieden wird über den neuen FSC-Waldstandard für Deutschland dann durch die Mitglieder des FSC Deutschlands. Bei der Vollversammlung des Vereins am 29./30. Juni 2016 in Hamburg muss zur Verabschiedung des dann vorliegenden Standards eine dreiviertel Mehrheit erreicht werden und keine der drei Kammern im FSC (Umwelt-, Sozial- und Wirtschaftskammer) darf von ihrem Vetorecht Gebrauch machen.
Alle Infos zur Revision und Dokumente zur Teilnahme an der Konsultation sind unter www.fsc-wald.de abrufbar.
FSC Deutschland

Auch interessant

von