Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Auch dieses Jahr sucht der Bund Umwelt und Naturschutz wieder die "Allee des Jahres" in einem Fotowettbewerb.

Fotowettbewerb zur „Allee des Jahres 2020″

Unter dem Motto „Deutschland ein Alleenland“ startete der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) auch in diesem Jahr am 1. Mai einen bundesweiten Fotowettbewerb. Das schönste Foto wird am Tag der Allee, dem 20. Oktober, zur „Allee des Jahres 2020“ gekürt.

Ab dem 1. Mai bis zum 16. September ist es möglich die schönsten Alleenbilder (maximal 4, digital) aus ganz Deutschland an den BUND zu schicken. Ob aus dem letzten Urlaub, vom Spaziergang durch die Natur oder einer Fahrradtour durch die Allee. Es ist zu beachten, dass zusätzlich zu den Bildern folgende Informationen mit angegeben werden: Ort der Allee, die Länge der Allee und die prägende Baumart. Die „Allee des Jahres“ kann eine artenreiche Allee mit besonderer Geschichte sein, von besonderer Schönheit, aktueller Bedrohung oder eine Allee, die mit etwas ganz Speziellem verbunden wird, wie zum Beispiel die vertraute Allee direkt vor der Haustür.

An dem Wettbewerb können Vereine, Schulklassen und Privatpersonen teilnehmen.

Aus allen Motiven wird eine Jury im Herbst die »Allee des Jahres 2020« küren und zum Tag der Allee öffentlich präsentieren.

Der Sieger des Fotowettbewerbs kann sich außerdem über eine Übernachtung auf Burg Lenzen für zwei Personen freuen. Auch für den zweiten und dritten Platz gibt es schöne Preise.

Informationen zu den Teilnahmebedingungen und eine Übersicht der bereits eingesendeten Fotos, hier.  

Lesen Sie hier einen eigenen Beitrag, inwiefern Alleen wichtig für den Klima- und Artenschutz sind. 

 

Quelle: BUND

Auch interessant

von