ABO
Forstvereinstagung 2017: Über 1.000 Teilnehmer in Regensburg erwartet

Forstvereinstagung 2017: Über 1.000 Teilnehmer in Regensburg erwartet

Unter dem Motto „Die Welt braucht Wald!“ findet vom 17. bis 21. Mai die 68. Forstvereinstagung nach 116 Jahren wieder in Regensburg statt. Zu der bundesweit größten Forsttagung haben sich bereits über 1.000 Teilnehmer aus staatlichen und privaten Forstverwaltungen, Wissenschaft, Forstpolitik, Holz- und Forstwirtschaft, Naturschutz sowie Waldinteressierte angemeldet.

Die Tagung beginnt am Mittwoch, den 17. Mai mit der Mitgliederversammlung und anschließendem Begegnungsabend in Form einer Donauschifffahrt.
Die Eröffnungsrede am 18. Mai wird der ehemalige Generalsekretär des WWF international Dr. Claude Martin im Schloss St. Emmeram halten. Die 50 Referenten beschäftigen sich in fünf fachlichen Seminarreihen mit den Themen „Internationale Zusammenarbeit“, „Waldmehrung, Walderhaltung, Waldausgleich in Deutschland“, „Waldbau und  und Forstwirtschaft“, „Forstlicher Perspektivwechsel“ und „JugendForst“. 
Bei der Festveranstaltung am Vormittag des 19. Mai erwartet die Teilnehmer die Festrede von Dr. Hermann Onko Aeikens, Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, und eine hochrangig besetzte Podiumsdiskussion. Im Anschluss an die Veranstaltungen im Schloss führen am Freitagnachmittag, Samstag und Sonntag mehr als 50 Halb-, Ein- und Zweitagesexkursionen zu Zielen in Bayern, Tschechien und Österreich.
Anmeldungen und Informationen zu Unterkunft und Anreise sind beim Tagungsteam unter regensburg2017@forstverein.de, Tel. 09409-8502-20, Fax -99 oder unter www.regensburg2017.de erhältlich.
Der Deutsche Forstverein ist die älteste Interessenvertretung für Wald und Forstwirtschaft in Deutschland und hat sich zur Aufgabe gemacht, die Zusammenhänge rund um den Wald zu hinterfragen und Denkmodelle für eine gemeinsame Zukunft von Mensch und Wald zu erarbeiten.
Deutscher Forstverein

Auch interessant

von