Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Forstpräsident i.R. Erwin Lauterwasser 80 Jahre

Forstpräsident i.R. Erwin Lauterwasser 80 Jahre

Am 16. Dezember 2010 vollendete Forstpräsident i.R. Erwin Lauterwasser in bewundernswerter Frische und Fitness sein 80. Lebensjahr. Ein entscheidender Abschnitt in seinem Werdegang begann im Jahr 1966 mit der Leitung des Forstamts Todtnau. Lauterwasser entwickelte eine intensive Zusammenarbeit mit den waldbesitzenden Gemeinden und betrieb die Gründung einer der ersten Forstbetriebsgemeinschaften in Baden-Württemberg.
Diese Berufszeit war auch die Grundlage für äußerst vielfältige ehrenamtliche Tätigkeiten im nationalen wie internationalen Skisport. Bis zuletzt hat er hierbei das Thema Skisport und Ökologie geprägt und vertreten. Bereits mit 42 Jahren wurde Erwin Lauterwasser zum Präsidenten der Forstdirektion Freiburg berufen, die er bis Ende 1995 sehr erfolgreich leitete.
Erwin Lauterwasser war der Prototyp des profilierten modernen und politisch denkenden Forstmanns, für den die Forstwirtschaft in ein breites gesellschaftspoliti­sches Umfeld eingebettet ist. Er erkannte die Zusammenhänge und Verflechtungen und zog daraus die Konsequenzen. Hierbei kamen ihm als Netzwerker seine Kontaktfreude, sein Einfallsreichtum und die Fähigkeit zur öffentlichkeitswirksamen Darstellung der forstlichen Probleme zugute.
Durch sein Wirken als Präsident der Forstdirektion Freiburg, aber auch durch seine vielseitigen Aktivitäten in zahlreichen verwandten Bereichen, hat sich Erwin Lauterwasser weit über die Grenzen der Landesforstverwaltung Baden-Württemberg hinaus einen Namen gemacht. Das hohe Ansehen, das er genießt, kam in der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes 1990 zum Ausdruck.

Auch interessant

von