ABO
Forstökonomie für den akademischen Nachwuchs

Forstökonomie für den akademischen Nachwuchs

Vom 20. -22.09.2010 fand das alljährliche Kolloquium deutschsprachiger Forstökonomen in Göttingen statt.  Auch Wissenschaftler aus den Niederlanden, Österreich und Ungarn nahmen an diesem wissenschaftlichen Austausch teil, welcher vor allem Nachwuchswissenschaftler fördern soll und in dessen Rahmen regelmäßig aktuelle Forschungsergebnisse insbesondere aus Dissertationsvorhaben vorgestellt und diskutiert werden.
In diesem Jahr fand erstmals ein spezieller Workshop statt, der das Ziel hatte, den akademischen Nachwuchs bereits früh mit forstökonomischen Themen und Methoden vertraut zu machen. Durch eine Spende der Eva Mayr-Stihl-Stiftung war es für zehn junge Akademiker aus Wien, Freiburg, München und Göttingen möglich, unter der Leitung von Dr. Hartebrodt (Forstliche Versuchsanstalt Freiburg) ihre Forschungsvorhaben und -ergebnisse vorzustellen und zu diskutieren. Prof. Dr. Burkhardt (Universität Koblenz) hielt einen Gastvortrag, der ebenfalls intensiv diskutiert wurde und den Nachwuchswissenschaftlern neue Wege aufzeigte, sich mit ökonomischen Themen auseinanderzusetzen.
Die Teilnehmer an dem Workshop begrüßten besonders den intensiven Erfahrungsaustausch und die Möglichkeit über Universitätsgrenzen hinweg Kontakte zu knüpfen. Die positive Resonanz  auf den Young Scientist Workshop bestärkte Veranstalter und Teilnehmer diesen nun regelmäßig im Rahmen des Forstökonomischen Kolloquiums durchzuführen.
Universität Göttingen

Auch interessant

von