Newsletter
ABO
Forstmesse Luzern 2015 erfolgreich beendet

Forstmesse Luzern 2015 erfolgreich beendet

Am 23. August endete die 23. Internationale Forstmesse in Luzern. Während der vier Messetage drehte sich alles um das Thema Forst und Holz. Insgesamt sind über 26.000 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Schweiz und dem angrenzenden Ausland in das neue Messe- und Kongresszentrum Luzern gekommen, um sich über aktuelle Entwicklungen und neue Produkte zu informieren.„Die starken Besucherzahlen zeigen eindrücklich die Bedeutung der Forstmesse für die Wald- und Holzbranche“, sagte Messeleiter Marco Biland. Das große Engagement der 280 Aussteller, das breite Rahmenprogramm mit Sonderschau, Holzhauereiwettkampf, Fachveranstaltungen und Livedemonstrationen sorgten für einen abwechslungsreichen Besuch.Die Zukunft der Waldberufe aufzeigen und den Nachwuchs fördern, das waren Anliegen der Sonderschau der Koordinationsstelle Codoc, die mit 13 Organisationen zum zehnten Mal in Luzern dabei war. Auf vielfältige Weise konnten sich interessierte Besucher über forstliche Berufe und aktuelle Perspektiven informieren.Das Finale der 10. Schweizermeisterschaft Holzhauerei Wettkampf wurde zu einem „Holzer-Fest“. Nach zwei spannenden Wettkampftagen und einem sehr knappen Kopf-an-Kopfrennen mit dem Zürcher Florian Isler konnte der amtierende Schweizermeister der letzten 4 Jahre, Balz Recher, Baselland, seinen Titel verteidigen.Waldwirtschaft Schweiz (WVS) griff mit ihrem Thema „Totholz“ ein ganz aktuelles Thema auf. Ihre Fachveranstaltung zur Standortbestimmung der Berufspolitik Wald war mit über 80 Teilnehmern gut besucht. „Da wir unser breites Dienstleistungsangebot teilweise dreisprachig präsentierten, hielten sich auch viele Besucher aus dem Tessin an unserem Stand auf“, erklärte Annemarie Tuma, Projektverantwortliche bei WVS. Das Herkunftszeichen „Schweizer Holz“ hat nun eine eigene Internetplattform und die Handyklingeltöne vom Kauz bis zum Forwarder werden ab jetzt vermehrt zu hören sein.Im Rahmen der Forstmesse fanden zwei weitere öffentliche Veranstaltungen statt: Zum einen die mit zwei Inputreferaten eingeleitete Podiumsdiskussion zum Thema „Kooperationen in der Waldwirtschaft“, welche die HAFL (Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften, Bern) organisierte; zum anderen die vom Departement Architektur, Holz und Bau der Berner Fachhochschule (BFH) initiierte „Tagung Holzindustrie“ über Trends und Perspektiven für die Holzwirtschaft.Die 24. Internationale Forstmesse findet vom 17. bis 20. August 2017 in Luzern statt.

Weitere Infos unter www.forstmesse.com
ZT Fachmessen AG/Red

Auch interessant

von