ABO
Forstmesse INTERFORST in München eröffnet

Forstmesse INTERFORST in München eröffnet

Vom 14. bis zum 18. Juli 2010 präsentiert sich in München die INTERFORST, internationale Messe für Forstwirtschaft und Forsttechnik mit wissenschaftlichen Fachveranstaltungen und Sonderschauen. Bayerns Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, eröffnete am Morgen des 14. Juli die 11. INTERFORST.

Am 14. Juli 2010 öffnete die INTERFORST auf dem Gelände der Neuen Messe München zum 11. Mal ihre Pforten. Präsentiert werden die neuesten Maschinen, Geräte und technischen Systeme für den Einsatz in folgenden Bereichen: Walderneuerung, Waldpflege und Waldschutz, Holzernte, Holzbringung und Rundholzlagerung. Weitere wichtige Themen sind Holztransport-Fahrzeuge, Holzbearbeitung sowie die Bereiche Schutz- und Erholungswald, Baum- und Landschaftspflege.
Die INTERFORST 2006 hatte mit einem Rekordergebnis abgeschlossen, immerhin kamen an den fünf Messetagen über 50.000 Besucher aus 57 Ländern auf das Münchner Messegelände. Die diesjährige Messe kann bereits am ersten Tag Positives vermelden: Obwohl die gesamte Branche auf schwierige Jahre zurück blicken muss, buchten für 2010 die 408 (2006: 404) Aussteller über 8% mehr Netto-Fläche als im Rekordjahr 2006. Mit 24.269 m² wuchs die Netto-Fläche der inländischen Ausstellern um 5%.  
Die Bedeutung der INTERFORST fasst Bayerns Minister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Helmut Brunner, mit folgenden Worten zusammen: „In der heutigen Zeit haben wir mehr denn je die Aufgabe, die natürlichen Lebensgrundlagen und vielfältigen Leistungen des Waldes zu erhalten und auszubauen. Das gelingt aber nur, wenn sich jemand um den Wald kümmert, diesen nachhaltig nutzt und pfleglich bewirtschaftet. Und genau hier setzt auch das Konzept der INTERFORST an: als internationale Leitmesse ist sie ein wichtiges Branchen-Schaufenster, das eindrucksvoll den Entwicklungsstand der Waldbewirtschaftung und Forsttechnik aufzeigt. Sie ist Treffpunkt für Industrie, Handel, Wissenschaft und Praxis.“ 
 
 
Die ganze Dimension für Forst und Holz
Die INTERFORST 2010 zeigt in den Hallen B5 und B6 sowie auf dem Freigelände der Messe München auf knapp 67.000 Quadratmetern Brutto-Fläche die ganze Dimension für Forst und Holz. Für eine komplette Marktübersicht hat die INTERFORST ein umfassendes Angebot aus allen Bereichen – übersichtlich gegliedert nach relevanten Fachthemen.
   
„Besonders erfreulich ist, dass die gebuchte Netto-Fläche der ausländischen Aussteller um 15% auf fast 10.000m² angestiegen ist. Wir dürfen jetzt 128 Aussteller aus dem Ausland begrüßen, 23 mehr als 2006. Damit hat die INTERFORST nochmals deutlich als internationale Leitmesse an Bedeutung gewonnen“, betont Dr. Reinhard Pfeiffer, Geschäftsführer Messe München.
 
Positiv fällt auch der Vergleich der Länder aus, aus denen Aussteller auf der INTERFORST begrüßt werden können. Im Vergleich zu 2006 sieht man eine deutliche Steigerung von 15 auf 24 Länder in diesem Jahr. Traditionell wird auch die INTERFORST 2010 wieder von einem hochkarätigem fachlichem Rahmenprogramm begleitet, das nicht zuletzt zu dem großen Erfolg und der hohen Qualität der Veranstaltung beiträgt.
 
INTERFORST

Auch interessant

von