Um eine nachhaltige Waldbewirtschaftung in forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen zu fördern, hat das Land NRW 2019 das Instrument der Direkten Förderung eingeführt.
Um eine nachhaltige Waldbewirtschaftung in forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen zu fördern, hat das Land NRW 2019 das Instrument der Direkten Förderung eingeführt.
|

Forstliche Zusammenschlüsse in NRW können Geld abrufen

11. Januar 2023
Bereits 2019 hat das Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (MLV) die sogenannte Direkte Förderung eingeführt, um forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse besser zu unterstützen. Nun teilt das Land NRW mit, dass alle bis zum Jahreswechsel 2022/2023 gestellten Anträge zur Direkten Förderung bewilligt wurden.

Etwa 60 % der Wälder in Nordrhein-Westfalen sind in privater Hand. Etwa die Hälfte dieser Flächen ist zudem in forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen organisiert. Um die nachhaltige Bewirtschaftung dieser Waldflächen zu unterstützen und auch bei einer klimaangepassten Wiederbewaldung zu helfen, hat das nordrhein-westfälische Landwirtschaftsministerium 2019 die Direkte Förderung eingeführt. Auf diesem Weg sollen forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse Zuwendungen für die Beratung und Betreuung ihrer Mitglieder erhalten. Das MLV hat nun bekannt gegeben, dass alle bis zum Jahreswechsel 2022/2023 gestellten Anträge auf die Direkte Förderung bewilligt wurden.

Waldbesitzende können Geld abrufen

Insgesamt 453 forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse aus NRW hatten bis zum Jahreswechsel Anträge auf Direkte Förderung gestellt. Inzwischen haben nach Ministeriumsangaben alle einen positiven Zuwendungsbescheid erhalten. Hierbei wurden Mittel in Höhe von 66,8 Mio. € bewilligt – 24 Mio. € davon allein im Jahr 2022.

Die Bewilligungen im Rahmen der Direkten Förderung erfolgen für einen Zeitraum von fünf Jahren. Innerhalb dieses Zeitfensters können forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse die zugesagten Mittel abrufen. Ein neuer Antrag wird entsprechend erst zum Ende der Fünfjahresfrist fällig.

Nähere Informationen und Dokumente zur Direkten Förderung erhalten Waldbesitzende auf der Internetplattform www.waldbauernlotse.nrw.

Mit Material vom MLV