ABO
Forstfonds der EKM

Forstfonds der EKM

Der Forstfonds der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands (EKM) ist der erste Fonds, der es kirchlichen Institutionen ermöglicht, in die Waldbewirtschaftung in Mitteleuropa zu investieren und dabei hohen ökologischen Ansprüchen zu genügen. Zu den ökologischen Standards gehören unter anderem: Der Wald ist nach PEFC zertifiziert; auf Kahlschläge wird ebenso verzichtet wie auf den Einsatz von Pflanzennährstoffen und Pflanzenschutzmittel; es wird auf Schalenwildbestände hingewirkt, die nicht zu Lasten der Waldökosysteme gehen; Naturschutzbelange werden in die Waldwirtschaft integriert und die qualifizierte forstfachliche Betreuung wird abgesichert.

Investoren garantiert der Fonds eine Kapitalrendite von mindestens 2,2 % p.a. Diese ermittelt sich aus den Erträgen des Finanzvermögens und Erlösüberschüssen der Waldbewirtschaftung. In den Jahren 2007 bis 2009 wurden allein durch die Waldbewirtschaftung eine jährliche Kapitalrendite  von 3,76 % und 5,25 % erwirtschaftet.

Für kirchliche Institutionen besteht die Möglichkeit, ab einer Höhe von 3000 € in den Fonds zu investieren. Der Fonds wiederum investiert ausschließlich in Waldflächen im Zuständigkeitsbereich der EKM. Derzeit umfasst der Waldfonds eine Waldfläche von 197 ha, überwiegend in Thüringen. In den letzten Jahren wuchs die Fläche jährlich um 10 bis 20 ha.
Forschungsstelle ökologische Bildung und Beratung, Wittenberg/EKM

Auch interessant

von