ABO

Forstdirektor Albert Schwertfeger †

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Geschäftsbereich Bundesforst, trauert um ihren verdienten Kollegen Albert Schwertfeger. Er verstarb unerwartet im Alter von 63 Jahren am 11.8.2010. Albert Schwertfeger wurde am 30.12.1946 im brandenburgischen Beetz geboren. Nach dem Abitur absolvierte er eine Lehre im Staatlichen Forstwirtschaftsbetrieb Tharandt.
Von 1966 bis 1971 studierte er Forstwissenschaft an der TU Dresden in Tharandt. Nach dem Studium arbeitete er zunächst zwei Jahre als Forsteinrichter im Betrieb Forstprojekt Potsdam. Nach Absolvierung des Grundwehrdienstes wechselte er 1973 in den Militärforstwirtschaftsbetrieb Lübtheen. Bis 1990 war Schwertfeger Fachdirektor für Ökonomie, danach Vorsteher des Bundesforstamtes und später Leiter der Bundesforst Hauptstelle Lübtheen. 2007 trat er als erfahrener und anerkannter forstlicher Praktiker in die Freistellungsphase der Altersteilzeit.
Das forstliche Wirken von FD Schwertfeger zeichnete sich durch sein hohes Augenmerk auf die Nachhaltigkeit des forstlichen Handels, die betriebswirtschaftliche Steuerung des Betriebes und die Naturschätze in seinem Wirkungskreis aus. Eine besondere Interessenlage bildete die Entomologie. In vielen ausgezeichneten Fotos hat Schwertfeger die heimischen Insekten in ihren Lebensräumen festgehalten.
Albert Schwertfeger zeichnete sich durch ein bescheidendes, ausgeglichenes und freundlich wertschätzendes Naturell aus. Für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatte er stets ein offenes Ohr. Er praktizierte einen mitnehmenden Führungsstil.
Wir verneigen uns in Gedanken vor Albert Schwertfeger und werden ihn in guter Erinnerung bewahren.
Gunther Brinkmann

Auch interessant

von