ABO

Forstpolitik

Die Hessische Landesregierung hat ein Sofortprogramm zum Erhalt und Schutz der hessischen Wälder aufgestellt. Der 12-Punkte-Plan fördert die Aufforstung der Wälder und sichert eine umfassende Unterstützung für die Beseitigung von ...
 

Bundeswaldministerin Julia Klöckner lädt am 29. August zum Austausch mit Verbänden über die Waldschäden und Hilfsmaßnahmen ein.
 

Der Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Thomas Schmidt lud am 16. August Waldexperten und Interessenvertreter zur „Sachsenwaldkonferenz“ nach Chemnitz ein. Dort berieten sich 35 Fachleute darüber, welche Maßnahmen in Sachsen ...
 
Der Waldbauernverband Brandenburg erwartet angesichts der Katastrophe, dass in naher Zukunft zusätzliche Hilfsgelder für die Waldeigentümer fließen.
Foto: Waldbauernverband Brandenburg

Der Wald hat im Klimawandel wirklich Stress bekommen. Durch eine unglückliche Abfolge von witterungsbedingten Schadereignissen – erst zu viel Regen mit aufgeweichten Böden 2017, dann Stürme 2017 und 2018, und ...
 
Die Waldbesitzer treten mit den Leistungen des Waldes für Klima, Naturschutz, Diversität und Erholung seit Jahrzenten in Vorleistung für die Gesellschaft.
Quelle: www.waldbesitzerverband-sh.de

Der Schleswig-Holsteinische Waldbesitzerverband begrüßt den CDU-Vorschlag eines Waldgipfels und der kurzfristigen Aufstockung des Waldanteils auf 12 % der Landesfläche. Für die notwendige Neuwaldbildung muss angesichts knapper Flächen insbesondere das Land ...
 

Anläßlich der Waldbegehung des baden-württembergischen Ministerpräsidenten, Winfried Kretschmann, forderte der Präsident der Forstkammer Baden-Württemberg, Roland Burger, schnelle Hilfe für die vielen betroffenen Waldbesitzer und für den Schutz der Wälder.
 

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, informierten sich im Südschwarzwald über dramatische Klimafolgen für den Wald und den Waldumbau.
 
Der Hessische Waldbesitzerverband, erstmalig am 18. Juli 1919 erwähnt, vertritt die berufsständischen und wirtschaftlichen Interessen der über 60.000 nichtstaatlichen Waldbesitzer in Hessen.
Quelle: www.hesswald.de

Der Hessische Waldbesitzerverband gibt einen Lagebericht zum Zustand der Wälder in Hessen und der Situation der hessischen Privat- und Kommunalforstbetriebe.
 

„Mit Erstaunen habe ich die Forderung der CDU nach vier Millionen Bäumen für Rheinland-Pfalz zur Kenntnis genommen“, sagte die Staatsministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz, Ulrike Höfken, am ...
 

Der Klimawandel schädigt Niedersachsens Wälder und Moore in einem dramatischen Tempo, wie sich jetzt überall zeigt. Nach der bereits erreichten Erderwärmung von 1,6 °C in Niedersachsen sterben bereits großflächig die ...
 
Quelle: www.forum-natur-brandenburg.de

In der 32. Kalenderwoche wurde die Verordnung zum brandenburgischen Wassergesetz in die parlamentarische Unterrichtung gegeben. Die im Forum Natur Brandenburg e.V. zusammengeschlossenen Verbände kommen zu der Einschätzung, dass diese Verordnung ...
 
Foto: BDF

Der Bund Deutscher Forstleute (BDF), Landesverband Thüringen, begrüßt die Bekanntgabe von „Grünes Herz Thüringen. Aktionsplan Wald 2030 ff.“ durch die Staatskanzlei. Doch gibt es auch kritische Anmerkungen.
 

In einem Spitzengespräch haben sich am 13.8.2019 Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow, Finanzministerin Heike Taubert, Umweltministerin Anja Siegesmund, Forstministerin Birgit Keller sowie Innenminister Georg Maier gemeinsam mit dem Vorstand von ThüringenForst, ...
 

Dürre und Trockenheit sorgen derzeit in vielen Wäldern Baden-Württembergs für große Mengen an Schadhölzern, die mit Blick auf den Waldschutz möglichst rasch aus den Wäldern verbracht werden müssen. Hierzu werden ...
 
Nachhaltige Forstwirtschaft bedeutet für den DFWR, dass Pflege und Bewirtschaftung der Wälder im Interesse ihres gesunden, stabilen und leistungsfähigen Zustandes, ihrer Multifunktionalität durch Nutzung, Schutz und Erholung und im Interesse der Landeskultur und des Umweltschutzes erfolgen – in der Gegenwart und in der Zukunft.
Quelle: www.dfwr.de

Vom 2. bis 6. August 2019 fand in Genf die 50. Plenarsitzung des Intergovernmental Panel on Climate Chance (IPCC) statt. Der Weltklimarat stellte am 8. August einen neuen Sonderbericht über ...
 

Der Präsident des Deutschen Bauernverbands (DBV), Joachim Rukwied, zum Sonderbericht des Weltklimarats IPCC zu Klima und Landnutzung
 

Die Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft, Birgit Keller, verschaffte sich am 6. August in einem Wald bei Blankenhain im Forstamt Bad Berka einen Überblick über die Aufarbeitung der Waldschäden. ...
 

Thüringens Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz Anja Siegesmund hat am 5. August einen Aktionsplan für klimastabile und widerstandsfähige Wälder vorgelegt. Darin fordert wird eine Umkehr hin zu naturnaher Waldbewirtschaftung ...
 
DFWR-Präsident Schirmbeck: „Der Krisengipfel für den Wald gehört ins Kanzleramt, um jetzt Taten folgen zu lassen!“
Foto: DFWR

Am 1. August wurde ein Masterplan für den Wald beschlossen. Der deutsche Wald braucht laut Georg Schirmbeck eine langfristige Strategie.
 
Waldeigentümer: Es ist eine gesamtgesellschaftlicheAufgabe, den Wald mit all seinen Funktionen zu erhalten.
Foto: Archivbild

Die Arbeitsgemeinschaft der Waldeigentümer AGDW begrüßt die von den Unions-Agrarministern verabschiedete „Moritzburger Erklärung“.
 

In der „Moritzburger Erklärung“ fordern Forstminister vom Bund 800 Mio. €, die in den nächsten vier Jahren gewährt und dem Wald zugute kommen sollen.
 
Bundesforstministerin Julia Klöckner setzt auf massive Wiederaufforstung, um auf den Klimawandel zu reagieren.
Foto: Archivbild

Bundesforstministerin Julia Klöckner will mithilfe eines aufwändigen Aufforstungsprogramms den klimabedingten Waldschäden begegnen. Greift diese Initiative zu kurz?
 
Nachhaltige Forstwirtschaft bedeutet für den DFWR, dass Pflege und Bewirtschaftung der Wälder im Interesse ihres gesunden, stabilen und leistungsfähigen Zustandes, ihrer Multifunktionalität durch Nutzung, Schutz und Erholung und im Interesse der Landeskultur und des Umweltschutzes erfolgen – in der Gegenwart und in der Zukunft.
Quelle: www.dfwr.de

Der Deutsche Forstwirtschaftsrat zum Gesetzentwurf des Bundesverkehrsministeriums, der Eisenbahnbetreibern den Schutz der Gleisanlagen bspw. vor umstürzenden Bäumen erleichtern soll.
 
Hans-Georg von der Marwitz, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer
Foto: AGDW

Mehr klimaresistente Baumarten für den Walderhalt - ein Kommentar der AGDW – Die Waldeigentümer zum Zehn-Punkte-Papier des BUND.
 
Forstkammer warnt: Durch die Trockenheit begünstigt, breiten sich Schädlinge immer weiter aus.
Foto: FoKa

Der Wald in Baden-Württemberg leidet unter der anhaltenden Dürre. Die Forstkammer Baden-Württemberg stellt deshalb ein Sofortprogramm zum Waldschutz vor.