Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Forstpolitik

Blick von der ehemaligen Fichtenfläche auf einen Buchenabschnitt
Foto: LV Lippe

Dr. Heinrich Bottermann, Staatssekretär im Umweltministerium NRW, tauschte sich in Barntrup mit dem Landesverband Lippe und weiteren Waldbesitzern über aktuelle Herausforderungen im Wald aus.
 
Infos zur Mitmachaktion „das grüne Herz“ gibt es auf der website www.deutsche-waldtage.de
Foto: FNR

Vom 18. bis 20. September finden die Deutschen Waldtage 2020 unter dem Motto „Gemeinsam! Für den Wald“ statt. Schon jetzt kann man bei der „Grüne Herz Aktion“ mitmachen.
 
Nur mit angepassten Schalenwildbeständen lässt sich der Verbissdruck auf die Wälder reduzieren und nur so können zukunftsfähige Mischwälder entstehen.
Foto: E. Marek

Mischwälder als Antwort auf den Klimawandel gelingen nur, wenn die jagdliche Situation es zulässt. Der vorliegende Referentenentwurf zur Novelle des Bundesjagdgesetzes muss jedoch laut DFWR und AGDW deutlich weiter gehen.
 
Ausschnitt aus der Broschüre „Naturschutz gegen Rechtsextremismus“
Foto: © LZU

Rechtsextrimisten versuchen immer mehr unter dem Deckmantel des Naturschutzes Hass und Hetze zu schüren. Rheinland-Pfalz geht dagegen mit einer Kampagne "Naturschutz gegen Rechtsextrimismus" vor.
 
M. Kubatta-Große

Der BUND Naturschutz in Bayern (BN) kritisiert den Landtagsbeschluss von CSU und Freien Wählern, mit dem Ziel, Holz in Kohlekraftwerken mitzuverbrennen. Dabei übersieht er die katastrophale Lage in den Wäldern.
 
Quelle: NABU

Der NABU-Landesvorsitzende in Baden-Württemberg, Johannes Enssle, kritisiert die von Minister Peter Hauk geplante Förderung nicht-heimischer Baumarten sowie die Klimawandelprämie für Waldbesitzende.
 
Ein Unternehmer poltert PEFC-zertifiziertes Holz
Foto: PEFC

Mitte Juli tagte die große PEFC-Arbeitsgruppe, um im Zuge der PEFC-Revision erste Entscheidungen zu treffen. Vertreter der Forstunternehmer haben dabei einige Forderungen durchgesetzt.
 

Die Bundesregierung will die Waldhilfe als Flächenprämie auszahlen. Der WWF rudert dagegen und ist der Meinung, eine gezielte Auszahlung geknüpft an Bedingungen würde dem Wald in Zukunft mehr helfen.
 
PEFC Zertifizierungsrat
Foto: PEFC

Die 22. Mitgliederversammlung von PEFC Deutschland e. V. fand am 15.07.2020 auf Schloss und Gut Liebenberg nördlich von Berlin statt. Unter anderem wurde der Deutsche Forst-Zertifizierungsrat (DFZR) neu gewählt.
 
Die Deutschen Waldtage 2020 stehen unter dem Motto: "Gemeinsam! Für den Wald".
Foto: BMEL (Einzelnachweis: Norbert Riehl (Wald); Niedersächsische Landesforsten (Försterin); LightField Studios/Shutterstock.com (Mann mit Basecap); wavebreakmedia/Shutterstock.com (Vater mit Kind); Aleksandra Suzi/Shutterstock.com (Nordic Walkerin))

"Gemeinsam! Für den Wald" lautet das Motto der Deutschen Waldtage 2020. Instagram-Nutzer haben jetzt die Möglichkeit mit dem Hochladen eines Waldbildes an einem Wettbewerb dazu teilnzunehmen. #waldgemeinsam.
 
Salm Schierke Waldbesitzer Protest
Foto: WBV Sachen-Anhalt

Die Waldbesitzer in Sachsen-Anhalt protestieren derzeit landesweit gegen die Politik der Landesumweltministerin Claudia Dalbert. Am Freitag, 10. Juli gab es dazu eine Aussprache zwischen Waldbesitzerverband mit Vertretern der Landesverbände und ...
 
Die Deutschen Waldtage 2020 stehen unter dem Motto: "Gemeinsam! Für den Wald".
Foto: BMEL (Einzelnachweis: Norbert Riehl (Wald); Niedersächsische Landesforsten (Försterin); LightField Studios/Shutterstock.com (Mann mit Basecap); wavebreakmedia/Shutterstock.com (Vater mit Kind); Aleksandra Suzi/Shutterstock.com (Nordic Walkerin))

Die Deutschen Waldtage 2020 sollen auf die Notwendigkeit des Waldes für Mensch und Umwelt aufmerksam machen. Dazu wurde nun ein Aktionsaufruf gestartet, sich aktiv am Walderhalt zu beteiligen.
 
Minister für den Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk
Foto: MLR/Potente

Das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg hat eine Verwaltungsvorschrift zur Förderung von Waldbesitzern veröffentlicht.
 

Ausgezeichnet werde damit das Engagement des FSC für die Durchsetzung von Umwelt- und Sozialstandards in der Forstwirtschaft für ein Kommunikationsprojekt über nachhaltige Forstwirtschaft in der Republik Kongo.
 
Cord Brand (links) Revierleiter im Forstam Hessisch Lichtenau informiert Umweltstaatssekretär Oliver Conz (rechts) über die Situation des Waldes in Nordhessen.
Foto: UmweltHessen

Extremkalamitäten haben den Wald schwer geschädigt. Umweltstaatssekretär Oliver Conz machte sich im Forstamt Hessisch Lichtenau vor Ort ein Bild von der Waldkrise.
 
Der Anteil alter Wälder soll im Niedersächsischen Landeswald deutlich steigen, der Totholzanteil auf 40 m³/ha
imago stock&people

In Niedersachsen hat sich ein forstliches Aktionsbündnis gebildet. Es geht gegen die Vereinbarung "Der Niedersächsische Weg" vor, die auch den Wald betrifft. Die Branche sieht sich von der Landesregierung übergangen.
 
Stürme, Dürre und der Borkenkäfer setzen dem Wald extrem zu. Durch Sondermittel soll ihm nun aus der Krise geholfen werden.
Foto: M. Steinfath

Das Land NRW stellt dem Wald und der Holzwirtschaft Sondermittel zur Unterstützung in der Waldkrise zur Verfügung. Ziel ist eine schnelle und flächenwirksame Hilfe.
 
Mit der Zustimmung der EU-Kommission zur Förderrichtlinie, kann der Wald nun zu einem klimastabilen Wald umgebaut werden.
Foto: S. Loboda

800 Mio. € wurden von Bund und Ländern bereitgestellt, um den geschädigten Wald in einen klimstabilen Wald umzubauen. Nun hat die EU-Kommission dem Vorhaben grünes Licht gegeben.
 

Der VDP kritisiert die Studie als unzureichend, da zahlreiche Aspekte der nachhaltigen Forst- und Holzwirtschaft nicht berücksichtigt werden. Eine Stellungnahme.
 
Schirmherr der Klima-Aktion Wald, Ministerpräsident Stephan Weil, nimmt die erste Klima-Aktie von Dr. Klaus Merker, Präsident der Niedersächsischen Landesforsten, entgegen.
Foto: NLF

Mit dem Kauf einer Klima-Aktie kann man die Wiederaufforstung der geschädigten Wälder unterstützen. Die Niedersächsischen Landesforsten haben dazu das Projekt "Klima-Aktion Wald" gestartet.
 
Foto: Bildschirmfoto

Am 8. Juli hatte die CDU|CSU Fraktion im Deutschen Bundestag zu einem digitalen Fachgespräch zum Thema Wald eingeladen. Über 150 Teilnehmer nahmen an der Internetkonferenz teil.
 
Waldfonds, Nationalrat, Köstinger
Foto: Screenshot von www.parlament.gv.at

Am 7. Juni hat der österreichische Nationalrat in seiner 43. Sitzung dem vom Ministerrat beschlossenen Waldfonds zugestimmt, durch den das 350 Mio. € schwere Waldpaket der Regierung finanziert werden soll.
 
Veranstaltungssaal an der Technischen Universität München.
Abb.: M. Kubatta-Große

Wegen Corona wurde der 22. Forstliche Unternehmertag 2020 abgesagt. Jetzt wurde ein neuer Termin für 2021 bekannt gegeben.
 
Die Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher e.V. ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Unternehmen und Verbänden der Rohholz verbrauchenden Branchen in Deutschland und den angrenzenden Ländern.
Quelle: AGR

Das Naturforschungsjournal „nature“ publizierte am 1. Juli eine Studie über den angeblich massiv gestiegenen Holzeinschlag in der EU - eine Stellungnahme der AGR.
 
Bayerns Waldbesitzer werden künftig von 32 anstatt bisher von 47 ÄELF betreut.
Foto: J. Fischer

Laut einer Meldung der Bayerischen Staatskanzlei wird die Zahl der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten um ca. 1/3 reduziert. Die neuen Strukturen werden ab dem 1. Oktober schrittweise eingeführt.