ABO

Forstpolitik

Delegation der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern -AöR- in der Kuppel des Reichstagsgebäudes unter der Führung des DFWR-Präsidenten Georg Schirmbeck (l.)
Foto: DFWR

Am 12. September besuchte eine 30-köpfige Delegation der Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern den Deutschen Forstwirtschaftsrat in Berlin.
 
Vertretung der Forstleute in Deutschland
Quelle: BDF

Der BDF Brandenburg-Berlin begrüßt die Entscheidung der Landesregierung Brandenburg, die umstrittene Forstreform nicht weiter umzusetzen.
 

Vom 13. bis 16. September fanden die "Deutschen Waldtage" statt. In Rheinland-Pfalz wurden mehr als 40 Veranstaltungen angeboten.
 
Foto: WBV Sachsen-Anhalt

Die neue Waldkönigin für Sachsen-Anhalt, Christiane Heinrichs-Vogel, wurde am 16. September 2018 vom Vorsitzenden des Waldbesitzerverbandes Sachsen-Anhalt, Franz Prinz zu Salm, auf dem Landeserntedankfest in Magdeburg vor Publikum begrüßt.
 

Mecklenburg-Vorpommerns Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus dankte den rund 1.200 Feuerwehrleuten, Ehrenamtlichen des Technischen Hilfswerks und des DRK sowie Mitarbeitern eines Bergungsdienstes im Namen der Landesregierung für ihre Einsatzbereitschaft ...
 
V.l.:Heinrich Brodale, Dr. Heinrich Bottermann, Dr. Rainer Joosten und Dr. Philipp Freiherr Heereman beim Waldbauerntag am 11. September in Werl
Foto: WBV NRW

Der Waldbauerntag Nordrhein-Westfalen am 11. September in Werl beschäftigte sich mit der Zukunft der Waldbewirtschaftung in NRW. Ein brisantes Thema war die Holzvermarktung.
 
Nach einem Fall von Afrikanischer Schweinepest in Belgien sieht die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, Deutschland auf die Seuche gut vorbereitet.
Foto: CDU Rheinland-Pfalz

Am 14. September wurde die Afrikanische Schweinepest bei tot aufgefundenen Wildschweinen in Belgien festgestellt. Bisher gibt es keinen Fall in Deutschland.
 

Peter Hauk MdL erklärte in Hinblick auf die Deutschen Waldtage:" In Baden-Württemberg gibt es rund 80.000 km Waldwege, die sportlich genutzt werden."
 
Bei der zentralen Veranstaltung mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner in Berlin wurde mit einer Livesendung auch der Startschuss für regionale Veranstaltungen gegeben.
Foto: FNR

Bei der zentralen Veranstaltung der Deutschen Waldtage am 14. September wurde mit einer Livesendung der Startschuss für regionale Veranstaltungen gegeben.
 
DFWR-Präsident Georg Schirmbeck (rechts) dankte Kreisbrandmeister Jens Heinze für seinen Einsatz bei der Waldbrandbekämpfung.
Foto: DFWR

Nach dem Großbrand war der Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrats in der Region Treuenbrietzen, um den Bekämpfern des Waldbrands zu danken.
 
Foto: Katrin Jäpelt, Sachsenforst

Für Waldbesucher in ganz Deutschland steht ein bewegtes Wochenende bevor. „Wald bewegt“ lautet das Motto der Deutschen Waldtage 2018 – auch in Sachsen.
 
abwechslungsreichen Veranstaltungen in den Wälder ein.
Foto: Baciu/Shutterstock/attilio pregnolato

Gemeinsam mit regionalen Sportclubs nimmt Wald und Holz NRW unter dem Motto „Wald bewegt“ vom 14. bis 16. September an den ersten Deutschen Waldtagen teil.
 
Der LandesSportBund Niedersachsen und die Niedersächsischen Landesforsten rufen auf, sich zu den Deutschen Waldtagen sportlich im Wald zu betätigen.
Foto: : Niedersächsische Landesforsten

Unter dem Motto „Wald bewegt“ stehen zu den Deutschen Waldtagen Sport, Erholung und Gesundheit im Mittelpunkt. Der LandesSportBund Niedersachsen und die NLF rufen zum Mitmachen auf.
 
V.l. : Norbert Leben, Präsident des Waldbesitzerverbandes Niedersachsen, seine Frau, Stephan Steinlein, Chef des Bundespräsidialamtes, und dessen Frau.
Foto: AGDW/Schulz-Trieglaff

Die AGDW – Die Waldeigentümer präsentierte sich mit einem Stand beim Bürgerfest des Bundespräsidenten und stellte ihre neue Initiative NaturschutzDirekt vor.
 

Mehr zum Aufbau und zur Struktur der Forstbetriebsgemeinschaft in Sachsen vermitteln die Revierleiter von Sachsenforst vor Ort.
 
Es soll sichergestellt werden, dass der Nordische Fichtenborkenkäfer (Ips duplicatus) nicht nach Bayern eingeschleppt wird.
Foto: Martin Hertel

Vertreter der bayerischen Forstwirtschaft veröffentlichten am 10. September in Regensburg zur aktuell schwierigen Lage der bayerischen Waldbesitzer ein Petitionspapier.
 
Quelle: FNR

Seit einem viertel Jahrhundert begleitet die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe das politische Zukunftskonzept einer stärker biobasierten Wirtschaft.
 
Durch Entrinden der im Sturmwurf umgefallenen Nadelhölzer wird das wertvolle Nutzholz ohne Chemie vor dem Befall durch Borkenkäfer geschützt.
Foto: Gemeindewaldbesitzerverband NRW e.V.

Am 6. September fand die Mitgliederversammlung des Gemeindewaldbesitzerverbandes NRW statt. Themen waren das Bundeskartellverfahren, Orkanschäden. Trockenheit und Dürre.
 
Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, MdL
Foto: MLR / Jan Potente

Minister Peter Hauk stellte am 6. September den Geschäftsbericht von ForstBW vor. Dominierendes Thema im Jahr 2017 war die Forstneuorganisation.
 
Die anhaltende Trockenheit hat den Wäldern massiv zugesetzt, sagte Philipp zu Guttenberg, Präsident der AGDW – Die Waldeigentümer.
Foto: S. Loboda

Mit den Spitzenvertretern der Forstwirtschaft hat sich am 6. September die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner in Mecklenburg-Vorpommern über die Auswirkungen der Dürre auf Wald und Waldeigentümer informiert.
 
Foto: S. Loboda

Bundesministerin Klöckner verschaffte sich einen Eindruck von den Schäden durch die lang anhaltende Trockenheit und Hitze im Wald. Das Ministerium prüft konkrete Hilfe für Waldbesitzer über die Gemeinschaftsaufgabe.
 
Für den Landesbetrieb Forst Brandenburg sollen 36 Stellen zur präventiven Waldbrandbekämpfung und Beratung der Waldbesitzer zur Verfügung gestellt werden.
Foto: S. Loboda

Für den Landesbetrieb Forst Brandenburg sollen 36 Stellen zur präventiven Waldbrandbekämpfung und Beratung der Waldbesitzer zur Verfügung gestellt werden.
 
Nachhaltige Forstwirtschaft bedeutet für den DFWR, dass Pflege und Bewirtschaftung der Wälder im Interesse ihres gesunden, stabilen und leistungsfähigen Zustandes, ihrer Multifunktionalität durch Nutzung, Schutz und Erholung und im Interesse der Landeskultur und des Umweltschutzes erfolgen – in der Gegenwart und in der Zukunft.
Quelle: www.dfwr.de

Der Sommer 2018 war nach dem Rekordsommer 2003 der zweitwärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnung. „Schon jetzt ist absehbar, dass der Wald durch die Kombination von Sturmfolgen, Insektenbefall und langanhaltender Trockenheit ...
 
Unter dem Motto „Wald bewegt“ ruft das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Forstwirtschaft Sportvereine, Laufgruppen und Einzelsportler dazu auf zu zeigen, wie sie der Wald bewegt und wie sie sich im Wald bewegen.
Foto: www.deutsche-waldtage.de

Am zweiten Septemberwochenende finden die Deutschen Waldtage statt. Mehr als 100 Veranstaltungen unter dem Motto „Wald bewegt“ stehen auf dem Programm.
 
Jahrhundertkatastrophe im deutschen Wald: Nach Orkanen und Stürmen haben Hitze und Trockenheit den Waldeigentümern zugesetzt.
Foto: AGDW - Die Waldeigentümer

Die AGDW – Die Waldeigentümer erwartet von der Politik konkrete Handlungen, damit die Waldeigentümer mit den Folgen des Klimawandels nicht allein gelassen werden.