Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Forstbetrieb

Die Anlage des Mountainbiketrails nahe Großhansdorf in Schleswig-Holstein geschah illegal.
Foto: Laura Reimers

Der illegal errichtete Moutainbike-Trail in Großhansdorf in Schleswig Holstein war länger Gesprächsthema in den Landesforsten. Nun wurde er entfernt. Dafür gibt es mehrere Gründe.
 
Dirk Wolff
Foto: H. Höllerl

Vor einem Jahr startete die Projektreihe Waldwirtschaft (WaWi) 4.0 an der Forsthochschule Rottenburg. Ende Februar gab es wieder einen großen Workshop mit Zwischenergebnissen. Es stellt sich heraus, dass manche Bretter ...
 
Forstdirektor Raimund Engel, Waldbrandschutzbeauftragter des Landes Brandenburg, nimmt die neue Zentrale in Betrieb, die Wälder nach Rauchwolken überwachen.
Foto: Raimund Engel/LFB

Vor dem Start in die „Waldbrandsaison“ ging heute (23.3.2020) die modernisierte Waldbrandzentrale Süd des Landesbetriebs Forst Brandenburg offiziell in Betrieb – wegen der Corona-Situation ohne Öffentlichkeit.
 

In einer sehr vom Corona-Virus dominierten Zeit, ein positives Signal aus dem bayerischen Staatswald
 
Doch auch positive Effekte habe der milde, feuchte und weitgehend schneefreie Winter gehabt, so Klaus Merker von den Niedersächsischen Landesforsten.
Foto: Niedersächsische Landesforsten

Anlässlich des Internationalen Tages der Wälder am 21. März zeigen sich die Niedersächsischen Landesforsten besorgt über die Auswirkungen des Klimawandels. Stürme, Dürren und Borkenkäferplagen bestimmten in den vergangenen zwei Jahren ...
 
Referent Prof. Hermann Spellmann, Leiter der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt, in der voll besetzten Paulinerkirche in Göttingen.
Foto: P. Heller

Zu aktuellen Waldgeschehnissen gab es an der Universität Göttingen eine öffentliche Vortragsreihe „Wald(w)ende – ein forstwissenschaftlicher Blick auf aktuelle Walddiskussionen“.
 
Foto: S. Loboda

Die Fahrzeugflotte der Landesforsten Rheinland-Pfalz soll schrittweise durch Elektro-Fahrzeuge ersetzt werden. Das kündigte Umwelt- und Energiestaatssekretär Thomas Griese bei einem Besuch in der Zentralstelle der Forstverwaltung in Neustadt an der ...
 
Gespräche mit Waldbesuchenden gehören für Forstleute zum Berufsalltag.
Foto: Landesforsten RLP

Bürger und Bürgerinnen, die die Bewirtschaftungsweise infrage stellen oder aus Sorge um den Wald Unverständnis und Kritik äußern – damit beschäftigt sich die Seminarreihe „Wie man in den Wald hineinruft...“.
 

Zu Berichten über Fällaktionen im Bereich der Weltenburger Enge im Landkreis Kelheim erklärt der Vorstandsvorsitzende der Bayerischen Staatsforsten Martin Neumeyer, dass der Naturschutz in diesem wertvollen Gebiet auf jeden Fall ...
 

Bedingt durch den kurzen Wintereinbruch im Saarland, kam es in den Revieren im nördlichen Saarland vermehrt zu Schneebruch.
 
Buche trockene Krone
Foto: D.Fritzlar

Laut der jüngsten Schätzung des Bundeslandwirtschaftsministeriums und der Bundesländer wird die Menge an Laubschadholz 2020 nochmals das Niveau von 2019 erreichen. Die Grenze des betroffenen Gebiets wird sich weiter nach ...
 

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat mit Beschluss vom 20. Februar 2020 (OVG 11 S 8.20) die Eilanträge der Grünen Liga Brandenburg e.V. und des Vereins für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern ...
 

Besonders betroffen sind der mittlere und der südliche Schwarzwald, die Region Schwäbisch Hall / Hohenlohe sowie Oberschwaben.
 
Nach der Holzerntemaßnahme werden die Niedersächsischen Landesforsten mit ihrem Wegebaustützpunkt einen Rettungsrundweg einrichten
Foto: Niedersächsische Landesforsten

Auf dem Gelände der ehemaligen Heeresmunitionsanstalt Lehre (kurz: MUNA) im Kampstüh gehen die vorbereitenden Maßnahmen zur Sanierung der belasteten Flächen weiter.
 
Foto: Dr. Horst Sproßmann

Eine genaue Schadenshöhe durch den Orkansturm Sabine kann von ThüringenForst erst in den nächsten Tagen taxiert werden. Gefahren- und Hindernisbeseitigung stehen bei ThüringenForst jetzt im Vordergrund.
 

Die Wälder der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (SHLF) haben Sturmtief Sabine vorerst getrotzt.
 
Nachdem das Sturmtief Sabine können die Niedersächsischen Landesforsten noch keine Entwarnung für den Besuch der Wälder geben.
Foto: NLF, 2020

Nachdem das Sturmtief Sabine am gestrigen Sonntag und in der vergangenen Nacht über Niedersachsen stürmte, können die Niedersächsischen Landesforsten noch keine Entwarnung für den Besuch der Wälder geben.
 
Abb.1.: Deutscher Forstwirtschaftsrat
Foto: DFWR

Gemeinsam mit der forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) Baden-Württemberg organisiert der Deutsche Forstwirtschaftsrat (DFWR) eine Seminarreihe zur Alltagskommunikation im Forstbetrieb.
 
Matthias Hümpfner ist staatlich geprüfter Forsttechniker und leitet ein Forstrevier im Freiherr v. Thüngen'schen Forstamt Weißenbach.
Foto: M. Friedrich

Matthias Hümpfner leitet als staatlich geprüfter Forsttechniker ein Forstrevier des Freiherr v. Thüngen'schen Forstamtes, eines der traditionsreichsten Waldbesitztümern Unterfrankens.
 
Waldwege, deren Nutzung etwa durch Spurrinnen oder herumliegende Äste beeinträchtigt ist, werden nach Abschluss der Forstarbeiten wieder instand gesetzt.
Foto: Dr. Horst Sproßmann

Die milden Witterungsphasen im diesjährigen Winter sorgen in Thüringens Wäldern für Behinderungen. Durch Regen aufgeweichte Rückegassen und Forstwege machen eine Holzernte zeitweise unmöglich.
 
Abb. 1: Die im Projekt BY-CS-UAV eingesetzte RTK-Drohne beim Aufstieg über das Kronendach eines Fichtenreinbestandes im bayerischen Tertiärhügelland
Foto: E. A. Thurm

In Bayern wird derzeit im Rahmen eines FNR-Projektes der Einsatz von UAV-Technologie (umgangssprachlich „Drohnen“) zur Durchführung einer Waldinventur in der Praxis erprobt.
 
Allerdings bringt der Hütti-Trail vollkommen andere naturschutzfachliche Voraussetzungen mit, die keineswegs mit denen in Großhansdorf zu vergleichen wären.
Foto: SHLF/Laura Reimers

Die die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (SHLF) haben aus Waldschutz- und Verkehrssicherungsgründen aktuell einen illegal errichteten Mountainbike-Trail auf einer fünfeinhalb Hektar großen Waldfläche in der Gemeinde Großhansdorf gesperrt.
 
Hans-Ulrich Braun hatte die Fläche zuvor ausgesucht.
Foto: Landesverband Lippe

Der Landesverband Lippe hat sein 70-jähriges Bestehen in diesem Jahr zum Anlass genommen, viel Positives für Lippe zu bewirken. Kurz vor Ende des Jubiläumsjahres hat er nun noch 70 Bäume ...
 

Wie das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg informiert, gab es in diesem Jahr gute Ergebnisse bei der Saatguternte bei Rotbuche und Rot-Eiche. Einen Totalausfall war bei ...
 

Kaum ein anderes Jahr wird den sächsischen Wald derart nachhaltig beeinflussen wie das Extremjahr 2018. Der kürzlich veröffentlichte Geschäftsbericht Sachsenforst 2018 informiert unter anderem über die Vorgeschichte der massiven Waldschäden ...