Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Forstbetrieb

"Verantwortung für Generationen" - ein neuer Film der AGDW - Die Waldeigentümer
Quelle: www.youtube.com

Im neuen Film der AGDW berichten eine junge Waldbesitzerfamilie und der Vorsitzende einer Waldgenossenschaft aus Niedersachsen über ihre große Verbundenheit zum Wald und ihren Umgang mit den Folgen des Klimawandels.
 
Nach dem Ausbruch einer Virusinfektion - abgestorbene oder absterbende Schwammspinnerraupen in einem Buchenbestand bei Hettstadt/ Würzburg. .
Foto: H. Lemme/ LWF

Laut der Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft ist für das Jahr 2021 keine Schwammspinner-Massenvermehrung mehr zu erwarten. Das ergab eine Untersuchung mittels Pheromonfallen.
 

Am 1. Januar 2021 trat die Neufassung der „Thüringer Richtlinie zur Förderung forstwirtschaftlicher Maßnahmen“ in Kraft. Dies teilte das Thüringer Ministerium für Infrstraktur und Landwirtschaft (TMIL) mit. Damit wird der ...
 
Mit der Baum-Spende kann jeder Interessierte Aufforstungsprojekte unterstützten und damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. (Symbolbild)
Foto: M. Meier

Mit einer Baumspende können in Niederösterreich Aufforstungsprojekte unterstützt werden. Dies wird durch das Umwelt-Start-up „Wald4Leben“ möglich gemacht. Auch eine Bienenstockpatenschaft ist möglich.
 
Digitalisierung Clusterstudie
Screenshot: Cluster Forst & Holz

Im Projekt „Digitalisierung der Forstwirtschaft in Bayern“ befragte die Cluster-Initiative Forst und Holz zwischen Sommer und Herbst 2020 forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, Forstdienstleister und anerkannte Experten nach dem aktuellen Stand in Sachen ...
 
WaldExpert richtet sich an alle Privatwaldbesitzerinnen und Privatwaldbesitzer mit Waldeigentum in Baden-Württemberg.
Quelle: wald.expert

Wie hoch ist das Holzvolumen im eigenen Wald? Wie viel CO2 speichert er und welche Fördermöglichkeiten gibt es? Antworten gibt „WaldExpert“, eine neue App für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer.
 
Jeder kennt das PEFC-Siegel – doch wofür steht es eigentlich genau?
Foto: PEFC

Das PEFC-Siegel auf Produkten bietet Unternehmen und Verbrauchern die Gewähr einer ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder. Doch was steckt eigentlich genau dahinter?
 
Das Haus in Freiburg ist das erste Haus, dass von der Tür bis zum Dach aus FSC-zertifiziertem Holz besteht.
FSC: Holzbau Bruno Kaiser GmbH

Vor einigen Tagen wurde in Freiburg im Breisgau Deutschlands einzigartiges Holzbau Projekt BUGGI 52 fertig aufgestellt. Dabei handelt es sich um ein achtgeschossiges Holzhaus, das zukunftsweisend zeigt, wie Stadtentwicklung innovativ ...
 
Das Wildfleisch ist eine regionale, gesunde und hochwertige Altnerative zu anderem Fleisch. Auch für die Festtage kann man daraus leckere Gerichte zaubern.
Foto: R. Soppa

Das Wildfleisch aus dem Wald ist regional und gesund. Viele Menschen essen immer lieber Wild als anderes Fleisch. Wald und Holz NRW präsentiert drei leckere Wildrezepte.
 
Forstrevierleiterin Susanne Gohde hat auf einer großen Fläche von 4,55 ha im Stadtwald Hann. Münden verschiedene Typen von Mischwäldern etabliert (20.000 Bäume). Hier zu sehen Weißtanne mit Einzelschutz. Bei der Pflanzung handelt es sich um eine vielfältige Bepflanzung in einem mit Rotbuche dominierten Bestand mit einem großen Anteil an Bergahorn-Vogelkirsche und kleineren Bestandteilen von Weißtanne, Esskastanie, Baumhasel, Schwarznuss und Roterle.
Foto: S. Gohde

Bauhaus hat in Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald eine Klimawal-Aktion gestartet. 500.000 von 1. Mio. Bäume wurden bereits bewilligt. 100.000 davon sollen noch 2020 gepflanzt werden.
 
Beim virtuell durchgeführten Finale des STIHL CUTTING EDGE AWARDS präsentierten die Studierenden ihre Ideen vor der Jury bestehend aus (v. l.): Dr. Michael Prochaska, Selina Stihl, Anke Kleinschmit sowie Dr. Tim Gegg.
Foto: Stihl

Schon zum zweiten Mal prämiert Stihl junge Talente mit innovativen Ideen und zukunftsweisenden Konzepten mit dem Stihl Cutting Edge Award. Die Preisverleihung fand dieses Jahr virtuell statt.
 
v. L. Peter Rodenfels, stellvertretender Leiter der Abteilung Stadtforst im Grünflächenamt der Stadt Frankfurt am Main), Detlef Stys (Vorsitzender PEFC Hessen), Raimund Kaltenmorgen (DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung)
Foto: PEFC

Die Prüfung der PEFC-Zertifizierung für Hessen ist abgeschlossen. Die Wälder in Hessen werden nachhaltig bewirtschaftet. Der Vorsitzende der Regionalen PEFC-Arbeitsgruppe erhielt dazu das aktuelle PEFC-Zertifikat.
 
Waldzustand hat sich 2020 weiter verschlechtert. Eine Wiederbewaldung mit mindestens vier Baumarten pro Fläche ist die Lösung.
Foto: Archivbild

Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW stellt den Waldzustandsbericht 2020 vor. Dem Wald geht es aktuell sehr schlecht. Mit einem Wiederbewaldungskonzept sollen klimafitte Mischwälder geschaffen werden.
 
„Klimanutzwälder für Niedersachsen“ - Zerstörte einstige Fichten-Reinbestände sind ein allzu oft gesehenes Bild. Jetzt müssen klimastabilere Mischwälder folgen, die ihren Beitrag als CO2-Senke leisten können.
Foto: C. N. Korsin

Als eine landesweite Kommunikationskampagne ist am 1. August das Projekt „Klimanutzwälder für Niedersachsen“ gestartet. Ziel ist es, private Waldbesitzende zu motivieren, Maßnahmen und Dienstleistungsangebote für ihren Wald durchführen zu lassen.
 
Eine Vielzahl an Waldstrukturattributen kann aus Fernerkundungsdaten abgeleitet werden. Im F³-Projekt wurden die hierzu nötigen Verfahren entwickelt und veröffentlicht.
Quelle: P. Beckschäfer

Ein Forschungsteam der FVA Freiburg und der NW-FVA Göttingen entwickelte Verfahren zum Erzeugen von Waldstrukturkarten aus Luft- und Satellitenbilddaten. Das Verbundprojekt F3 wurde vom BMEL unterstützt.
 
Eine neue Informationstafel soll Waldbesucher über die Folgen des Klimawandels in Thüringens Staatswald informieren.
Foto: ThüringenForst

ThüringenForst macht mit einer neuen Info-Tafel auf bisher nicht gekannte Waldbilder aufmerksam. Waldbesucher und Naturfreunde werden damit an entsprechenden Schadflächen aus erster Hand informiert.
 
Die Anbauflächen für Weihnachtsbäume in Deutschland betragen zwischen 30.000 und 50.000 ha.
Foto: AFZ-DerWald Archiv

Das Aufstellen des Weihnachtsbaums gehört zur Weihnachtstradition. Trotz Dürre und Waldkrise bleiben die Preise auf dem Weihnachtsbaummarkt stabil. Das haben Recherchen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald ergeben.
 
Damit ein klimastabiler Zukunftswald entstehen kann, ist die Beschaffenheit des Bodens ein wichtiger Faktor.
Foto: M. Kronschnabl-Ritz

Das Land Hessen errichtet im Klimaschutz-Forstamt Burgwald einen Modellbetrieb um die Klimaschutzfunktionen und andere Funktionen des Waldes zu erhalten. Erkenntnisse daraus, sollen dann auf den ganzen Staatswald übertragen werden.
 

Das Forstliche Bildungszentrum von Wald und Holz NRW möchte mit digitalen Lehrstrategien einen verbesserten Zugang der Waldbesitzenden und Dienstleister zur nachhaltigen Holznutzung schaffen. Das EU-Projekt nennt sich Rosewood 4.0
 
Der Bund Deutscher Forstleute (BDF) besteht seit 1949 als forstpolitische, berufsständische und gewerkschaftliche Vertretung der Forstleute und Angestellten in allen Waldbesitzarten.
Quelle: BDF

Am 23. Oktober findet der Deutsche Forst-Gewerkschaftstag 2020 in Göttingen statt. Neben internen Neuerungen werden Maßnahmen und Leitlinien zur Waldkrise besprochen.
 
Eine von den Bayerischen Staatsforsten entwickelte App beschleunigt die Suche nach von Borkenkäfern befallenen Bäumen.
Foto: M. Hertel/BaySF

Negative Auswirkunge durch die Folgen des Klimawandels sowie den daraus resultierenden starken Holzpreisverfall auf die Geschäftszahlen 2020: Die BaySF weisen erstmals einen Verlust aus.
 
Abb.: Das Waldspaziergangskit ist handlich und passt in jede Hosentasche. Kompakte und kurze Informationen über nachhaltige Bewirtschaftung und die PEFC-Zertifizierung für den interessierten Waldbesucher. 
Foto: PEFC Deutschland

Die Mini-Broschüre enthält kompakte Informationen über nachhaltige Bewirtschaftung und die PEFC-Zertifizierung für den interessierten Waldbesucher. Das Waldspaziergangskit gibt es kostenlose bei PEFC.
 
Jörn Ripken, Vorstand Thüringen Forst, Matthias Laufer, Geschäftsleiter der FriedWald GmbH und Rudolstadts Bürgermeister Jörg Reichl (von links) pflanzen den Eröffnungsbaum.
Foto: Dr. H. Sproßmann

Die letzte Ruhe dort zu finden, wo man sich wohl fühlt, wollen mittlerweile viele Menschen. Mit dem Friedwald Rudolstädter Hain wurde nun der zweite Friedwald Thüringens eröffnet.
 
Die Bayerischen Staatsforsten starten pünktlich zur Pflanzsaison mit dem 30-Millionen-Bäume-Programm für mehr Klimaschutz. Auf dem Bild werden Tannen am Forstbetrieb Fichtelberg gepflanzt.
Foto: M. Hertel

Die Bayerischen Staatsforsten pflanzen im Zuge des Klimawald-Kulturen-Projekts allein in diesem Herbst mehr als eine Million neue Bäume zusätzlich: Für den Zukunfstwald von morgen.
 
Was wäre die Stadt Freiburg ohne ihren Wald? In der neuen Ausstellung des WaldHauses ist seit Juni der Stadtwald als Schatzkammer zu entdecken.
Foto: WaldHaus Freiburg

Was wäre die Stadt Freiburg ohne ihren Wald? Die Ausstellung des Waldhauses in Freiburg führt durch 900 Jahre Waldgeschichte. Mit einem vielfältigen Begleitprogramm soll diese bis Ende 2021 laufen.