Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

ForstBranche

Biodiversität, Forstwirtschaft
EUSTAFOR, Hélène Koch

Der Verband der Europäischen Staatsforstbetrieb EUSTAFOR und der Verband der Europäischen Privatwaldbesitzer CEPF haben zum Thema Biodiversität in den europäischen Wäldern eine virtuelle Konferenz veranstaltet.
 
DFWR-Präsident Georg Schirmbeck, den stellvertretenden SPD-Bundesvorsitzenden Kevin Kühnert, die Abgeordnete des Europaparlaments Delara Burkhardt sowie Tim Scherer, Direktor der Schleswig-Holsteinische Landesforsten.
Foto: SHLF

Um sich ein Bild von der Lage der Wälder zu machen, informierten sich Vertreter aus Politik und Europaparlament vor Ort. Die Devise: Das Unterstützungspaket muss schnell zur Verfügung stehen.
 
Forstleute aus den verschiedenen Bundesländern laden in vom 18. bis 20. September 2020 zu den Deutschen Waldtagen ein. Mehrfach haben wir auf forstpraxis.de schon über dieses Ereignis geschrieben und berichtet.
Foto: Photothek/AGDW – Die Waldeigentümer

Unter dem Motto „Wald ist Klimaschützer“ haben die AGDW - Die Waldeigentümer eine Informationskampagne vorgestellt. Die Wälder müssen von der CO2-Abgabe profitieren. Die Zahl 8 steht dabei im Mittelpunkt.
 
Interessierte können zu den Deutschen Waldtagen in den Wald kommen und erfahren dort allerlei Wissenswertes über den Wald.
Foto: LF RLP

Forstleute aus den verschiedenen Bundesländern laden in vom 18. bis 20. September 2020 zu den Deutschen Waldtagen ein. Hier finden Sie die Veranstaltungsübersicht für Pfalz und Rheinhessen.
 
Deutsche Waldtage: Über 500 Veranstaltungen und Aktionen finden bundesweit zu den Deutschen Waldtagen statt, mehr als 100 davon in Rheinland-Pfalz.
Quelle: BMEL

Unter dem Motto „Gemeinsam Für den Wald! Für alle, denen der Wald am Herzen liegt“ finden vom 18. - 20. September Veranstaltungen von und mit Wald und Holz NRW statt.
 
Baumjahresringe
Foto: M. Kubatta-Große

Baumjahresringe übertreiben, das hat ein Forscherteam herausgefunden. Aus der Breite der Wachstumsringe von Bäumen schließen Wissenschaftler für vergangene Jahrhunderte auf die historischen Klimabedingungen in dem jeweiligen Jahr.
 
Eine Foto von der Deutschen Meisterschaft 2018 in Sachsen-Anhalt: Dirk Zöll aus Nordrhein-Westfalen siegte mit seinem belgischen Kaltblut Wotan bei den Einspännern.
Foto: IGZ

Am 19. und 20. September 2020 finden in Erftstadt bei Köln die 5. Deutschen Meisterschaften der Pferderücker statt. Die Interessengemeinschaft Zugpferde (IGZ) organisiert wegen Corona einen Livestream.
 
Bundeswaldministerin Julia Klöckner eröffnete am 17. September die Deutschen Waldtage 2020.
Foto: BMEL/Photothek/Silz

Im Berliner Grunewald hat die Bundeswaldministerin Julia Klöckner am 17. September die Deutschen Waldtage 2020 eröffnet. Diese finden in diesem Jahr unter dem Motto „Gemeinsam! Für den Wald.“ statt.
 
Deutsche Waldtage: Über 500 Veranstaltungen und Aktionen finden bundesweit zu den Deutschen Waldtagen statt, mehr als 100 davon in Rheinland-Pfalz.
Quelle: BMEL

Nach dem Motto „Gemeinsam! Für den Wald“ wollen die Landesforsten Rheinland-Pfalz im Rahmen der Deutschen Waldtage mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.
 
Danny Mahr
Foto: Jörg Mitter//Limex Images

Danny Mahr gewinnt die STIHL TIMBERSPORTS® Deutsche Meisterschaft und verteidigt seinen Titel vor Robert Ebner und Lars Seibert. Die Wettkämpfe fanden ohne Publikum in den Bavaria Studios in München statt.
 
Für viele Menschen ist der Wald ein Ort der Erholung. Damit dies so bleibt, müssen Regeln beachtet werden.
Foto: M. Kronschnabl-Ritz

Viele Menschen nutzen den Wald für unterschiedliche Bedürfnisse. Mit der achtteiligen Artikelserie "Miteinander im Wald" möchte SaarForst die Menschen zum respektvollen Umgang mit dem Wald und untereinander aufmerksam machen.
 
Das Messegelände Internationale Holzmesse Klagenfurt
Foto: Kärntner Messen

Es sah so aus, als ob die für den Herbst geplanten Forstmessen trotz der Corona-Pandemie hätten stattfinden können. Mittlerweile haben zwei Veranstalter ihre Messen aber doch abgesagt.
 
Pflanzen für den Zukunftswald: Von den 69 Azubis, die in diesem Herbst ihre Ausbildung bei den Bayerischen Staatsforsten begonnen haben, lernen 62 den Beruf des Forstwirts.
Foto: M. Hertel/BaySF

Am 1. September 2020 haben 69 neue Auszubildende bei den Bayerischen Staatsforsten (BaySF) ihre Ausbildung begonnen. 62 von ihnen lernen den Beruf des Forstwirts.
 
Die Initiatoren der Deutschen Waldtage 2020 haben Prominente gefragt, was der Wald für sie bedeutet. Zahlreiche bekannte Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Sport, Kultur und Unterhaltung sind dem Aufruf gefolgt.
Foto: Deutsche Waldtage 2020

Die Deutschen Waldtage finden vom 18. bis 20. September 2020 statt. Jetzt machen sich auch verschiedene Promis mit klaren Statements stark für den Wald.
 
Ab dem Frühlingssemester 2021 gibt es an der Berner Forsthochschule einen neuen Studienschwerpunkt „Forest Engineering“, der neue Technologien und Waldmanagement vereinbart.
Foto: HAFL

Die Digitalisierung im Wald wird immer wichtiger, um vielseitige Möglichkeiten der Waldfunktionen sicherzustellen. Die Hochschule in Bern bietet dazu ab dem Frühlingssemester 2021 einen neuen Studienschwerpunkt "Forest Engineering" an.
 
Durch das Entrinden befallener Stämme kann die Entwicklung der kleinen Käfer gestoppt werden.
Foto: Lothar Sprenger

Hilfe für den Wald: Im September unterstützen ehrenamtliche Helfer des Technischen Hilfswerkes die Revierförster und Waldarbeiter in Saschsen bei der Bewältigung der Borkenkäfer-Massenvermehrung.
 
In Brandenburg gibt es den ersten bestätigten Fall der ASP. Bayern sieht sich aber mit Präventionsmaßnahmen gut aufgestellt.
Foto: E. Marek

Die Afrikanische Schweinepest hat Deutschland erreicht. Für den Menschen ist sie ungefährlich, für Schweine tödlich. Bayern steht laut Staatsministerium mit Präventionsmaßnahmen gut da. Marktstörungen können aber nicht ausgeschlossen werden.
 
Quelle: Pressebüro Deutsche Waldtage

Auf Initiative des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und in Kooperation mit dem Deutschen Forstwirtschaftsrat (DFWR) finden vom 18. bis 20. September 2020 die Deutschen Waldtage 2020 statt.
 
DeFAF

Während sich Landwirtschafts- und Umweltministerien mehrerer Bundesländer aktiv für eine bessere Unterstützung und Förderung von Agroforstsystemen einsetzen, scheinen die Ampeln beim Bund nach wie vor auf Rot zu stehen.
 
Das Foto zeigt die Ministerin Michaela Kaniber mit Ruhpoldings Bürgermeister Justus Pfeifer und der Leiterin des Holzknechtmuseums, Dr. Ingeborg Schmid (l.)
Foto: Judith Schmidhuber/ StMELF

Das Holzknechtmuseum in Ruhpolding zeigt die Entwicklung der Forstwirtschaft und die Arbeit der Forstwirte im Wandel der Zeit. Durch eine Neugestaltung soll alles noch interaktiver werden.
 
Den Wald mit allen Sinnen erleben! Das ist das Ziel der Walderlebnistage von BAUHAUS. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) unterstützt die Aktion.
Foto: BAUHAUS/Axel Heiter

Zum 60. Geburtstag startet BAUHAUS seine Klimawald-Aktion und spendet mindestens 1 Mio Bäume für den deutschen Wald. Im Zentrum des Projekts steht der Grundsatz: Bäume gegen den Klimawandel.
 
Seit sechs Jahren gibt es Fälle von ASP in Grenznähe zu Deutschland. Nun wird der erste Fall innerhalb des Landes bestätigt.
Foto: E.Marek

Die Afrikanische Schweinepest ist eine Virusinfektion. Für den Menschen völlig ungefährlich. Aber Wild- wie auch Hausschweine sterben daran. Nun gibt es den ersten bekannten Fall in Deutschland.
 
Umweltministerin Ulrike Höfken verlieh die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz an Ilse und Armin Osterheld.
Foto: MUEEF

Die Umweltministerin Ulrike Höfken verlieh die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalzan an eine Försterfamilie im Pfälzerwald.
 

Die nordrhein-westfälische Umweltministerin Heinen-Esser will nach der Ausweitung der Finanzmittel und Förderinhalte für Waldbesitzer sicherstellen, dass die Mittel den Wald noch schneller erreichen.
 
Harald Schiller ist neuer Leiter des Forstbetriebs Allersberg
Foto: Bayerische Staatsforsten / Bernhard Wallraff

Harald Schiller ist seit 1. September 2020 Leiter des BaySf-Forstbetriebs Allersberg. Bereits seit August 2018 vertrat er als kommissarischer Forstbetriebsleiter Bernhard Schönmüller, der an die Zentrale in Regensburg wechselte.