Teaser Bild

Denn die neue Studie „Fokus Naturbildung“ zeichnet ein ganz anderes Bild: Kinder und Jugendliche fühlen sich wohl in der Natur, finden es spannend, sie auf eigene Faust zu entdecken und interessieren sich sehr für die Arbeit der Landwirte, Förster und Jäger.   Allerdings kennen sie deren Aufgaben kaum, ebenso wenig wie... weiterlesen

„Aussagen wie ‚früher waren mehr Insekten auf der Windschutzscheibe‘ eignen sich möglicherweise für den Autofahrer-Stammtisch, werden aber der Bedeutung und Tragweite des Problems nicht im Ansatz gerecht“, kommentierte DBV-Generalsekretär Bernhard Krüsken. Krüsken verwies auf die Feststellung des Insektenforschers Martin Sorg vom Krefelder Entomologischen Verein, der gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung... weiterlesen

Dazu stellen die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe und der Landesbetrieb Forst Brandenburg mehr als 1.000 ha Wald für Forschungszwecke zur Verfügung. Die beiden Gebiete liegen im nördlichen Brandenburg, in der Nähe von Gollin sowie am Wittwesee bei Rheinsberg.   „Diese enge Zusammenarbeit zwischen Forstverwaltung und Naturschutz ist bislang einmalig in Deutschland. Wir... weiterlesen

Teaser Bild

Vier neue Mitglieder wurden von der PEFC-Mitgliederversammlung in den Deutschen Forst-Zertifizierungsrat (DFZR) gewählt:  •  Carsten Leßner (Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg), •  Axel Hink (Ministerium Ländlicher Raum Baden-Württemberg), •  Werner Zwingmann (EGGER Holzwerkstoffe) für den Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie, •  Dr. Katharina Gamillscheg für den Gesamtverband... weiterlesen

Teaser Bild

Als wichtigster Holzabnehmer teilt die Säge- und Holzindustrie diese Einschätzung – ein „offenes Geheimnis in der Branche“, urteilt Lars Schmidt, Hauptgeschäftsführer Deutscher Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V.   20,7 % der hessischen Waldfläche sind nach dem Waldzertifizierungssystem Forest Stewardship Council (FSC) zertifiziert (Stand Mai 2016 lt. FSC Deutschland).   Der Deutsche Säge-... weiterlesen

„Für ein abgestimmtes, strategisches Vorgehen ist es wichtig, dass sich die betroffenen Akteure gegenseitig regelmäßig ins Bild setzen. Mit Blick auf die verschiedenen Ansprüche an diesen Landschaftsraum wird es vor allem darauf ankommen, die richtigen Schritte in der richtigen Reihenfolge zu gehen“, sagte Minister Dr. Till Backhaus im Vorfeld der... weiterlesen

Am 1. Juli 2017 führt eine rund zweistündige Fledermauswanderung ins Netzbachtal. Sie wird von dem Fledermausexperten Markus Utesch geleitet und führt ins Reich der Fledermäuse im „Urwald vor den Toren der Stadt“.   In der Dämmerung können die Teilnehmer an der ersten Station herausfinden, was die nachtaktiven Tiere tagsüber so machen.... weiterlesen

Teaser Bild

Bislang befinden sich lediglich 37 Arten auf dieser EU-weiten Liste. Allein für Deutschland sind aber mindestens 168 Tier- und Pflanzenarten bekannt, die nachweislich negative Auswirkungen haben oder haben könnten.   Dazu der Präsident des naturschutzbundes Deutschland (NABU), Olaf Tschimpke: „Invasive Arten sind weltweit die zweitgrößte Gefährdung für die biologische Vielfalt –... weiterlesen

Ein intakter Wald schützt das Klima ganz von alleine – mit dem gemeinsamen Projekt „SpeicherWald“ unterstreichen dies das Städtenetzwerk Klima-Bündnis und die Naturschutzorganisation NABU. Wälder, die ihrer natürlichen Entwicklung überlassen werden, sind bedeutende Kohlenstoffsenken und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz – vor unserer Haustür und weltweit. Aus ihnen... weiterlesen

„Die rasante Ausbreitung des Wolfes in Deutschland gefährdet die Haltung von Rindern, Pferden, Schafen und Ziegen auf unseren Weiden ganz grundsätzlich. Für unsere Weidetierhalter in Deutschland geht es um die Existenz und die Zukunft ihrer Berufsausübung.“ Dies erklärte der Umweltbeauftragte des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Eberhard Hartelt, auf einer Pressekonferenz in... weiterlesen

IFAW und NABU fordern mehr Qualität, Transparenz und eine bessere Vernetzung im Wolfs-Monitoring von Bund und Ländern. Vor einem Jahr wurde der erste freilebende Wolf in Niedersachsen zum Abschuss frei gegeben. Der Wolfsrüde, der einen Peilsender trug und unter dem Namen „MT6“ bekannt war, stammte aus dem Rudel, das auf... weiterlesen

Sie erlaubt eine erste Prognose drohender Fraßschäden in Kiefernwäldern durch Schädlinge wie Kiefernspanner, Forleule, Kiefernspinner und Kiefernbuschhornblattwespen. Diese ist notwendig, denn der Fraß von Schmetterlingsraupen und Blattwespenlarven kann im Frühjahr und Sommer zu schweren Schäden in den Wäldern führen.   Bei nadelfressenden Kiefernschädlingen kann in ihrem Auftreten für 2017 in Sachsen-Anhalt... weiterlesen

Teaser Bild

Die aufgeforsteten Flächen sind Eigentum der Stadt Pegau. Diese erwarb die Flächen nach der Stilllegung des Senders zur Erstaufforstung.  Das gesamt Areal ist auf dem Gebiet der ehemaligen Elsteraue gelegen. Die Standorte werden nicht mehr regelmäßig überflutet, weisen jedoch noch immer Merkmale eines Auestandortes mit hoher Bodengüte und Grundwassernähe auf. Die... weiterlesen

Teaser Bild

Erstmals wurde der volkswirtschaftliche Schaden beziffert, der sich für die Forstunternehmen der Region, aber auch für den Freistaat Thüringen durch jährliche Steuerausfälle ergäbe. Zusätzlich wird durch die geplante Flächenstilllegungen die Klimaschutzleistung der heimischen Wälder spürbar reduziert, wie ein Klimaforscher darlegte.   Produktion statt Museum   „Das Image von Holz im Freistaat ist... weiterlesen

Teaser Bild

Nach zwei relativ ruhigen Jahren kam es 2016, teilweise durch die Witterung ausgelöst, zu deutlichen Dichteanstiegen beim Buchdrucker und zu vermehrten Schäden durch verschiedene Pilzarten. Flächiger Fraß in der Eiche blieb weitgehend aus, wohingegen in der Kiefer eine spontane Massenvermehrung der Kiefernbuschhornblattwespen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt zu Bekämpfungsmaßnahmen mit Luftfahrzeugen zwang. Für Norddeutschland neu war das verstärkte Auftreten der Tannenrindennekrose, das die betroffenen Tannen zum Absterben brachte. weiterlesen

Gemeinsam mit den Landesvorsitzenden vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Holger Schindler, sowie Siegfried Schuch vom Naturschutzbund Deutschland (NABU), stellte die Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz, Ulrike Höfken, das neue Landesprogramm „Aktion Grün“ vor. „Die Aktion Grün setzt die Biodiversitätsstrategie des Landes um. Dazu sind... weiterlesen

Vor allem die Umwandlung von Wäldern zu landwirtschaftlichen Flächen und Siedlungen führen weltweit zu einem Verlust von 13 bis 15 Mio. ha jährlich. Dazu trägt in besonderem Maße der Konsum von Fleischprodukten bei, denn jedes Jahr werden weitere Weideflächen benötigt und Futtermittel wie Soja werden auf dem globalisierten Markt... weiterlesen

„Ich frage mich: Wie will uns die Landesregierung, wie von ihr angekündigt, die Versorgung mit der für uns notwendigen und alternativlosen Menge an Buchenholz garantieren, wenn bei einem unserer größten Partner, den Bayerischen Staatsforsten, ein so große, nachhaltig und sehr effizient bewirtschaftete Waldfläche stillgelegt wird“, so Christian Dietershagen, Geschäftsführer des... weiterlesen



landlive.de - Die große Web-Community. Für alle, die Natur nicht nur lieben, sondern leben.
SUCHE    Erweiterte Suche
Heftarchiv: AFZ-DerWald, Forstarchiv
RSS-Feed Quickfinder   
ANMELDUNG
forstpraxis-TV

WEITERE FORST-VIDEOS

BILDERSERIEN
Wetter
Deutschland Österreich" Schweiz Wetter Aussichten für Deutschland, Österreich und die Schweiz - reviergenau, tagesaktuell Deutschland Österreich Schweiz 0° 0° 0°
NEWS & WETTER WIDGETS - KOSTENFREI
JOBS DER WOCHE
FORST COMMUNITYS
ABO / LESEPROBE
Abo
Forst-Branchenbuch

Sonderheft - Historische Motorsägen. www.landecht.de
CD Forstmaschinen: 700 Maschinen und Geräte. www.landecht.de