IFAW und NABU fordern mehr Qualität, Transparenz und eine bessere Vernetzung im Wolfs-Monitoring von Bund und Ländern. Vor einem Jahr wurde der erste freilebende Wolf in Niedersachsen zum Abschuss frei gegeben. Der Wolfsrüde, der einen Peilsender trug und unter dem Namen „MT6“ bekannt war, stammte aus dem Rudel, das auf... weiterlesen

Sie erlaubt eine erste Prognose drohender Fraßschäden in Kiefernwäldern durch Schädlinge wie Kiefernspanner, Forleule, Kiefernspinner und Kiefernbuschhornblattwespen. Diese ist notwendig, denn der Fraß von Schmetterlingsraupen und Blattwespenlarven kann im Frühjahr und Sommer zu schweren Schäden in den Wäldern führen.   Bei nadelfressenden Kiefernschädlingen kann in ihrem Auftreten für 2017 in Sachsen-Anhalt... weiterlesen

Teaser Bild

Die aufgeforsteten Flächen sind Eigentum der Stadt Pegau. Diese erwarb die Flächen nach der Stilllegung des Senders zur Erstaufforstung.  Das gesamt Areal ist auf dem Gebiet der ehemaligen Elsteraue gelegen. Die Standorte werden nicht mehr regelmäßig überflutet, weisen jedoch noch immer Merkmale eines Auestandortes mit hoher Bodengüte und Grundwassernähe auf. Die... weiterlesen

Teaser Bild

Erstmals wurde der volkswirtschaftliche Schaden beziffert, der sich für die Forstunternehmen der Region, aber auch für den Freistaat Thüringen durch jährliche Steuerausfälle ergäbe. Zusätzlich wird durch die geplante Flächenstilllegungen die Klimaschutzleistung der heimischen Wälder spürbar reduziert, wie ein Klimaforscher darlegte.   Produktion statt Museum   „Das Image von Holz im Freistaat ist... weiterlesen

Teaser Bild

Nach zwei relativ ruhigen Jahren kam es 2016, teilweise durch die Witterung ausgelöst, zu deutlichen Dichteanstiegen beim Buchdrucker und zu vermehrten Schäden durch verschiedene Pilzarten. Flächiger Fraß in der Eiche blieb weitgehend aus, wohingegen in der Kiefer eine spontane Massenvermehrung der Kiefernbuschhornblattwespen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt zu Bekämpfungsmaßnahmen mit Luftfahrzeugen zwang. Für Norddeutschland neu war das verstärkte Auftreten der Tannenrindennekrose, das die betroffenen Tannen zum Absterben brachte. weiterlesen

Gemeinsam mit den Landesvorsitzenden vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Holger Schindler, sowie Siegfried Schuch vom Naturschutzbund Deutschland (NABU), stellte die Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz, Ulrike Höfken, das neue Landesprogramm „Aktion Grün“ vor. „Die Aktion Grün setzt die Biodiversitätsstrategie des Landes um. Dazu sind... weiterlesen

Vor allem die Umwandlung von Wäldern zu landwirtschaftlichen Flächen und Siedlungen führen weltweit zu einem Verlust von 13 bis 15 Mio. ha jährlich. Dazu trägt in besonderem Maße der Konsum von Fleischprodukten bei, denn jedes Jahr werden weitere Weideflächen benötigt und Futtermittel wie Soja werden auf dem globalisierten Markt... weiterlesen

„Ich frage mich: Wie will uns die Landesregierung, wie von ihr angekündigt, die Versorgung mit der für uns notwendigen und alternativlosen Menge an Buchenholz garantieren, wenn bei einem unserer größten Partner, den Bayerischen Staatsforsten, ein so große, nachhaltig und sehr effizient bewirtschaftete Waldfläche stillgelegt wird“, so Christian Dietershagen, Geschäftsführer des... weiterlesen

Hierauf wies Jochen Winning, Geschäftsführer des Verbandes der Holzwirtschaft und Kunststoffverarbeitung Bayern-Thüringen e.V. (VHK) am Rande der Veranstaltung hin. Winning kündigte zudem an, dass die Holzindustrie einen geplanten Hilfsfonds zur Wahrung der Holzrechte im Spessart unterstützen werde.   Die bayerische Säge- und Holzindustrie, vertreten durch den VHK und den Deutsche Säge-... weiterlesen

„Es ist klar, dass es jetzt darum gehen muss, einen modernen Staatsforstbetrieb zu gründen, der nicht nur ökonomisch, sondern vor allem auch ökologisch und sozial vorbildlich wirtschaftet. Dafür muss der Landtag klare Leitplanken formulieren“, sagt der NABU-Landesvorsitzende Johannes Enssle. Transparenz, Bürgernähe und Ökologie müssen nach Einschätzung des NABU die zentralen... weiterlesen

Teaser Bild

WILD ist ein Projekt des Deutschen Jagdverbandes e.V. (DJV) und seiner Landesjagdverbände und stellt seit dem Jahr 2001 einen dauerhaften Baustein der ökologischen Umweltbeobachtung dar. Wichtigstes Ziel ist die Dokumentation von Wildtierpopulationen, um daraus Strategien für den Erhalt und die nachhaltige Nutzung von Wildtieren zu entwickeln. Im Frühjahr 2017 startet... weiterlesen

Teaser Bild

Bei der Verwaltung, Finanzierung und Überwachung des Natura-2000-Netzes gibt es erhebliche Mängel. Zu diesem Ergebnis kam der Europäische Rechnungshof in einem aktuellen Bericht, der vor wenigen Tagen vorgestellt wurde. Laut der Prüfer sei die Verwaltung des Netzes durch die Mitgliedstaaten mangelhaft, die Finanzierung sei durch eine erhebliche Intransparenz gekennzeichnet.   „Der... weiterlesen

Teaser Bild

Neben dem Besuch beim Deutschen Forstwirtschaftsrat (DFWR) und der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände (AGDW) standen auch intensive Diskussionen mit den Vertretern des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) auf dem Programm. Wie und in welchem Rahmen multifunktionale und nachhaltige Forstwirtschaft im Einzugsgebiet einer Millionenmetropole in Berlin durchgeführt wird, wurde den Referendaren anschaulich durch die... weiterlesen

Teaser Bild

Die stille Revolution in der Wertschätzung der heimischen Natur – Was sind unsere Wälder wert? Darüber diskutierten am 7. Februar Referentinnen und Referenten aus den Bereichen Forstwirtschaft, Naturschutz und Wissenschaft auf einer Kooperationsveranstaltung von Wald und Holz NRW, Naturschutzbund Deutschland (NABU), Landesverband NRW, der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) und der Natur und Umweltschutzakademie NRW im Forstlichen Bildungszentrum Arnsberg. weiterlesen

Mit Blick auf die aktuellen Debatten sowie das Treffen von Umweltministerin Ulrike Scharf mit mehreren Landräten am 10. Februar 2017 in Aschaffenburg riefen Vertreter der Holzindustrie und der Verein Wir im Spessart e.V. die Bevölkerung und Betriebe vor Ort zum Schulterschluss auf. Das Ziel: zeitgemäße Lösungen präsentieren, die Schutz und... weiterlesen

Während der Bundeslandwirtschaftsminister die Verantwortung bei den Ländern sehe, beschränke sich die Bundesumweltministerin auf das Zählen der Wölfe. Die VDL, so Jürgen Lückhoff, als Dachverband der Landesschafzucht- und halterverbände beobachtet die aktuelle Entwicklung beim Herdenschutz mit großer Sorge und mahnt zum Handeln.   „Nach mehr als 100 Jahren Weidewirtschaft ohne diesen... weiterlesen

Das zuständige Umweltministerium in Dresden hatte die Abschussfreigabe ohne Vorwarnung am 19. Januar bekannt gegeben. Das Landratsamt Görlitz erteilte für die offiziell als „Entnahme“ bezeichnete Aktion eine artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung.   Die Stellungnahme im Wortlaut:   „Uns liegen derzeit keine Hinweise vor, dass der Wolfsrüde eine akute Gefahr für den Menschen darstellt. Auch... weiterlesen

Der Deutsche Holzwirtschaftsrat (DHWR) zeigt sich verwundert über die Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerks- und Wohnungsbau (DGfM), in der verschiedene Vorteile von Holz als Baustoff in Frage gestellt wurden (18.1.2017). Denn die besonderen Leistungen von Holz beispielsweise bezüglich Klimafreundlichkeit und Vorfertigung bleiben unbestritten.   Die Leistungen von Holz als Baustoff... weiterlesen



landlive.de - Die große Web-Community. Für alle, die Natur nicht nur lieben, sondern leben.
SUCHE    Erweiterte Suche
Heftarchiv: AFZ-DerWald, Forstarchiv
RSS-Feed Quickfinder   
ANMELDUNG
Online-Umfrage zur Holznutzung

Ist das Überlassen der Entscheidung über den ausscheidenden Bestand in Fichtenreinbeständen an den Harvesterfahrer eine wirtschaftlich und waldbaulich sinnvolle Alternative zum Forstpersonal? Im Rahmen einer Bachelorarbeit an der HAWK Göttingen werden hierzu zwei Online-Umfragen durchgeführt. Zum einen werden Forstbetriebe, zum anderen Harvesterunternehmen befragt.

Umfragelink zur Online-Umfrage an die Forstbetriebe:
https://www.umfrageonline.com/s/f5bbaae

Umfragelink zur Online-Umfrage an Harvesterunternehmen:
https://www.umfrageonline.com/s/f81d23f

forstpraxis-TV

WEITERE FORST-VIDEOS

BILDERSERIEN
Wetter
Deutschland Österreich" Schweiz Wetter Aussichten für Deutschland, Österreich und die Schweiz - reviergenau, tagesaktuell Deutschland Österreich Schweiz 15° 16° 17°
NEWS & WETTER WIDGETS - KOSTENFREI
FORST COMMUNITYS
ABO / LESEPROBE
Abo
Forst-Branchenbuch

Sonderheft - Historische Motorsägen. www.landecht.de
CD Forstmaschinen: 700 Maschinen und Geräte. www.landecht.de