Niederschlag, Verdunstung und Grundwasserneubildung werden in Zukunft einem neuen Rhythmus gehorchen. Welche Folgen diese Veränderungen für Wasserstände, Ökosysteme, aber auch für Nutzer wie etwa die Landwirtschaft haben, haben Forscher des Climate Service Center Germany (GERICS) in einem neuen Bericht zusammengestellt. Unter den Autoren ist Stefan Hagemann vom Max-Planck-Institut für Meteorologie... weiterlesen

Teaser Bild

1.444 Internetnutzer beteiligten sich an der Aktion „Wald der Wünsche“. Nochmals 1.004 Teilnehmer äußerten ihre Erwartungen in einer repräsentativen Befragung der GfK. Beides Mal ging es um dasselbe: die Zukunft des Waldes.   Zum Tag des Waldes 2017 stellte PEFC Deutschland das Ergebnis vor.   Die Auswertung von 4.715 Wünschen zur Zukunft... weiterlesen

Teaser Bild

Mit der Aktion unterstützen die Teilnehmer den Umbau der Wälder zu klimastabilen Mischwäldern.   „Der Klimawandel ist eine Entwicklung, die sowohl den Menschen als auch den Wald vor neue Herausforderungen stellt. Klimastabile Mischwälder für unsere Zukunft schaffen ist deshalb Voraussetzung, um für die Unsicherheiten der nächsten Jahrzehnte gerüstet zu sein“, sagte... weiterlesen

Teaser Bild

Der 21. März ist der „Tag des Waldes“. Er soll die vielseitige Bedeutung von Wäldern unterstreichen. Wälder sind lebenswichtige Ökosysteme, die maßgeblich den Wasserhaushalt, den Kohlenstoffkreislauf und damit das Klima beeinflussen. Wälder sind aber auch für die Menschen Lebensraum, Arbeitsraum, Erholungs- und Bildungsraum. Und sie liefern wertvolle, nachwachsende Rohstoffe.   „Wälder... weiterlesen

Damit baut Bonn seine Bedeutung als Standort internationaler Nachhaltigkeitspolitik weiter aus. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat die Ansiedlung für die Bundesregierung unterstützt.   Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt erklärt: „Ich freue mich, dass das erste internationale Waldinstitut bei uns in Deutschland eröffnet wird. Unsere Maxime heißt schützen und nutzen. Und unsere... weiterlesen

„Nirgendwo erholen sich mehr Menschen als im Wald. Täglich besuchen rund zwei Millionen Menschen den Wald in Baden-Württemberg. Rein statistisch kommt jeder Mensch alle fünf Tage in den Wald. Pro Jahr ergibt sich damit die fast unglaubliche Zahl von 750 Millionen Waldbesuchern allein in Baden-Württemberg – dies entspricht der Bevölkerungszahl... weiterlesen

Angeboten wurden rund 6.000 Fm Fichten-Langholz der Güteklasse B/C aus den Regionalforstämtern Rhein-Sieg-Erft, Oberes Sauerland, Siegen-Wittgenstein, Kurkölnisches Sauerland sowie aus dem Lehr- und Versuchsforstamt Arnsberger Wald.   Angebot und Nachfrage   Insgesamt 11 Nadelholzsägewerke und Händler aus Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Belgien haben sich an der Submission beteiligt. Abgegeben wurde ein Durchschnittspreis über... weiterlesen

Teaser Bild

Aus dem Holz entsteht nicht nur klimafreundliches Baumaterial, sondern aus den Sägenebenprodukten wird zudem Wärme und Strom erzeugt.   In welchen Dimensionen dies in Deutschland möglich ist, zeigt die Tatsache, dass die zehn größten Sägewerke mit 112 Megawatt Strom aus fester Biomasse mehr Strom ins öffentliche Netz einspeisen als die fünf... weiterlesen

Vor allem die Umwandlung von Wäldern zu landwirtschaftlichen Flächen und Siedlungen führen weltweit zu einem Verlust von 13 bis 15 Mio. ha jährlich. Dazu trägt in besonderem Maße der Konsum von Fleischprodukten bei, denn jedes Jahr werden weitere Weideflächen benötigt und Futtermittel wie Soja werden auf dem globalisierten Markt... weiterlesen

Teaser Bild

Der Wald ist nicht nur Holzlieferant, sondern auch in vielerlei Hinsicht Energiespender. Hier kommt das Motto der deutschen Forstwirtschaft „Unser Wald tut Dir gut“ mit dem Motto der FAO zum Internationalen Tag der Wälder „Wald und Energie“ wunderbar zusammen.    Natürlich stehen an einem solchen Tag auch die Menschen im Mittelpunkt,... weiterlesen

Teaser Bild

„Unsere Entwicklung in Deutschland ist sehr eng mit der Geschichte und Entwicklung unserer Wälder verbunden, deshalb folgen wir gerne dem Aufruf der Vereinten Nationen, diesen Tag auch in Deutschland zu würdigen“, so Georg Schirmbeck, Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrates (DFWR).   Rücksichtsloser Raubbau und Übernutzung der Wälder habe schon vor über 300... weiterlesen

Teaser Bild

Er ist einer der jüngsten Aktionstage weltweit und wirbt mit der ältesten Vegetationsform dieses Erdballs: Der Internationale Tag der Wälder. Ende 2012 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen ausgerufen, laden Forstleute und Waldbesitzer in ganz Deutschland zu einem Besuch der heimischen Wälder ein.   Mit rund 550.000 ha zählt der Freistaat Thüringen zu... weiterlesen

Am 21. März ist der Internationale Tag des Waldes. Eine fachgerechte und nachhaltige Waldbewirtschaftung schützt diesen besonderen Lebensraum und hilft somit dem Klimawandel entgegenzuwirken. Auch neue Waldeigentümerinnen und Waldeigentümer sind gefordert, den eigenen Wald sachgemäß zu pflegen und gesund zu halten, um aktiven Klimaschutz zu leisten.   Als führender Holz verarbeitender... weiterlesen

Teaser Bild

Etwa 535 Mio. Bäume stehen im Schweizer Wald. Pro Einwohnerin oder Einwohner ergibt das 66 Waldbäume.   Alle drei Sekunden wächst 1 m³ Holz nach, was einem Würfel mit 1 m Kantenlänge entspricht. Jährlich nehmen die Waldbäume also um etwa 10 Mio. m³ zu und binden damit rund 2,2 Mio. t... weiterlesen

„Die Wälder in NRW sind der Schatz vor unserer Tür. Wald ist nicht nur als Produktionsstätte für den nachwachsenden Rohstoff Holz und als natürlicher Lebensraum für Tier- und Pflanzenarten unverzichtbar“, sagte Minister Remmel. „Ein gesunder Wald wird auch zum Schutz des Bodens und des Wassers, als Klima-, Immissions- und Lärmschutz,... weiterlesen

Im Jahr 2016 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 375.400 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das insgesamt 21,6 % oder rund 66.700 Baugenehmigungen für Wohnungen mehr als im Jahr 2015.   Die im Jahr 2009 begonnene positive Entwicklung setzte sich somit auch im Jahr 2016... weiterlesen

Am 16. März wurde in 13 brandenburgischen Landkreisen die Waldbrandgefahrenstufe 3 (mittlere Gefahr) ausgerufen. Nur im Landkreis Uckermark gilt die Stufe 2 (geringe Gefahr). Der Landesbetrieb Forst Brandenburg überwacht die Waldflächen aller Besitzarten seit dem 1. März bis zum 30. September mit dem Kameraüberwachungssystem „Fire Watch“. 109 Sensoren überprüfen die Waldgebiete über... weiterlesen

Teaser Bild

Im Rahmen der Reihe „Verantwortung vor Ort – Engagement in den Kommunen“ machte Bundespräsident Joachim Gauck auch in seinem Heimatland Mecklenburg-Vorpommern Stopp und besuchte den Holzwerkstoffhersteller EGGER in Wismar.   Auf dem Programm standen ein Besuch des neuen Ausbildungszentrums sowie eine Besichtigung der modernen Fußbodenfertigung. Fokus-Themen waren die Lehre bei EGGER... weiterlesen



landlive.de - Die große Web-Community. Für alle, die Natur nicht nur lieben, sondern leben.
SUCHE    Erweiterte Suche
Heftarchiv: AFZ-DerWald, Forstarchiv
RSS-Feed Quickfinder   
ANMELDUNG
Online-Umfrage zur Holznutzung

Ist das Überlassen der Entscheidung über den ausscheidenden Bestand in Fichtenreinbeständen an den Harvesterfahrer eine wirtschaftlich und waldbaulich sinnvolle Alternative zum Forstpersonal? Im Rahmen einer Bachelorarbeit an der HAWK Göttingen werden hierzu zwei Online-Umfragen durchgeführt. Zum einen werden Forstbetriebe, zum anderen Harvesterunternehmen befragt.

Umfragelink zur Online-Umfrage an die Forstbetriebe:
https://www.umfrageonline.com/s/f5bbaae

Umfragelink zur Online-Umfrage an Harvesterunternehmen:
https://www.umfrageonline.com/s/f81d23f

forstpraxis-TV

WEITERE FORST-VIDEOS

BILDERSERIEN
Wetter
Deutschland Österreich" Schweiz Wetter Aussichten für Deutschland, Österreich und die Schweiz - reviergenau, tagesaktuell Deutschland Österreich Schweiz 7° 6° 7°
NEWS & WETTER WIDGETS - KOSTENFREI
FORST COMMUNITYS
ABO / LESEPROBE
Abo
Forst-Branchenbuch

Sonderheft - Historische Motorsägen. www.landecht.de
CD Forstmaschinen: 700 Maschinen und Geräte. www.landecht.de